Wie viel kostet eine Blutgruppenbestimmung?

7 Antworten

Oder wenn du eine Frau bist,was ich mal annehme, dann warte bis du schwanger bist, denn dann testen die deine Blutgruppe wegen evtl. Rhesusunverträglcihkeit. Die Blutgruppe wurde bei dir als baby/bzw. Ungeborenes schon bestimmt, das ist im Krankenhaus in den Unterlagen irgendwo zu finden, nur leider kommt man an solche nur schwer ran.

Du könntest natürlich trotzdem zum Blutspenden gehen, erstmal nichts von deinen Erkrankungen erzählen, dann schicken die dir trotzdem einen Ausweis zu, aber meist noch einen netten Brief, das du als Spender ausgeschlossen wirst wegen diversen Antikörpern im Blut die auf die Allergie hinweisen.Dein Blut wird dann auch nicht zur Spende freigegeben

Die Blutspendezentralen haben ja auch sonst nichts zu tun...!!

@Auskunft

Auf den Kommentar hab ich bloß gewartet, ich weiß das es eignetlich nicht ganz fair ist. Aber wenn man mal damit vergleicht, wie viele Leute alle paar tage zum Plasma spenden rammeln um Geld zu kriegen, find ich das nicht so schlimm.

@Xiphoid

Die Logik versteht ich jetzt nicht.

@Auskunft

Na viel gehen nur zum Plasma spenden, damit sie Geld kriegen, weil sie nur das Geld interessiert. Und wenn ich dann zum DRK gehe,bekomme ich kein Geld, da kann man doch auch da den Test machen. Außerdem werben die doch eh manchmal: Papa/Mama spendet und kann dafür kostenlos beim Kind die Blutgruppe testen lassen.

Im Rahmen eines ganz gewöhnlichen Gesundheitschecks macht auch der Hausarzt ein kleines oder großes Blutbild. Danach weiß er auch die Blutgruppe - frag dort mal nach, ob in deiner Patienteninfo schon etwas eingetragen ist.

Was natürlich Quatsch ist. Beim Blutbild, egal ob groß oder klein, wird die Blutgruppe NICHT mitbestimmt. Das Blutbild ist eine hämatologische Untersuchung, bei der Zellen ausgezählt werden. Die Blutgruppenbestimmung hingegen ist ein immunhämatologisches Verfahren, bei der nach Antikörpern gesucht wird.

So einen Schwachsinn habe ich ja schon lange nicht mehr gehört.

@Engelchen Lass dich mal untersuchen ... bei welchen Blutspendeverein auch immer, denn Asthma und Allergien müssen nicht unbedingt dazu führen, dass du kein Blut spenden darfst. Mein Vater hatte damals auch Heuschnupfen und war regelmäßig zum Blut spenden.

@comarel ..... Mal ehrlich.. seit wann wird bei einem kleinen oder großen Blutbild die Blutgruppe bestimmt ?? Das ist ein völlig anderer Test und hat mit dem Blutbild absolut nichts zu tun. kopfschüttel

Bei Schwangeren wird diese Untersuchung routinemäßig durchgeführt.

Mein Sohn ist auch Allergiker, ist zum Blutspenden gegangen, hat einen Blutgruppenausweis zugeschickt bekommen. Er ist aber seit dem nicht mehr zum Blutspenden gewesen.

Auch bei der Bundeswehr werden diese Untersuchungen bei Einstellung gemacht.

auch bei einem gesundheitscheck wird die blutgruppe nicht bestimmt. Sie wird nur bestimmt wenn sie notwendig ist bei schwangerschaften blutspenden oder bei verdacht auf blutkrankheiten annsonsten muss du zahlen wenn du deine blutgruppe wissen willst der betrag ist von arzt zu arzt verschieden aber unter 30€ gibts den test auf keinen fall ich hab praktikum im Krankenhausabor gemacht da hab ich ihn umsonst machen dürfen und glaub mir dass ist ganz schön aufwendig pro blutprobe braucht man ca 35 minuten

Was möchtest Du wissen?