Wie viel kann man abnehmen, wenn man 3-4 mal in der Woche 7 km walken geht?(innerhalb von 6 Wochen)

6 Antworten

Wenig.

Leichte körperliche Betätigung ist gesund und kann einen Herzkranken Grenzdiabetiker in einen fast gesunden Menschen verwandeln, aber es ist schwierig, dadurch abzunehmen. Da muss man schon sehr viel Zeit investieren.

Mit deinem Pensum bist Du wahrscheinlich in dem Bereich, wo Du vielleicht etwas abnehmen kannst.

Bei 6 Wochen wäre es ein realistischeres Ziel, bis dahin soweit fit zu sein, dass man die Sportarten machen kann, von denen man wirklich abnimmt. Dann kannst Du nächstes Jahr gut in Form sein.

Oder Du hungerst es runter, dann ist es spätestens im Herbst wieder drauf, plus Jojo-Zuschlag, den Du dann nächstes Jahr um diese Zeit als zusätzliche Erschwerung auch noch möglichst schnell loswerden willst.

Kommt natürlich auch auf deine Ernährung an,aber bei einer effektiven Diät nimmt man ca. 0,5-1Kg pro Woche ab.Wenn du aber viel Sport machst,kommt auch Muskelmasse dazu,die mehr wiegt als Fett,deshalb verlass dich nich zu sehr auf die Waage ,sondern acht auch darauf ,wie sehr dein Gürtelumfang schrumpft..;-)

kommt auf Dein Auzsgangsgewicht an. Außerdem nimmst Du an Muskelmasse zu und an Fett ab. Fett ist leichter als Muskeln..

Zusätzliche Bewegung fördert immer eine Gewichtsreduzierung.Allerdings,sollte eine Ernährungsumstellung oder zumindest eine Kalrienreduzierung angestrebt werden.Beispielsweise verbraucht man bei einem lockeren Dauerlauf bei 10-11km/h in 45 Minuten ca.400kcal.Der Körper hat danach noch einen eröhten Ruheumsatz(Verbrauch),dies ist das Ergebnis eines Trainings.Einen Tipp:Abends nur Eiweißreiche Nahrung,dabei wird in der Nacht die Fettverbrennung angeregt.Bei kohlenhydratreicher Kost am Abend,passiert das Gegenteil.Die Fettverbrennung wird behindert,man speichert Fett.

^du nehmst viel ab , aber du bekommst auch muskeln also kommen ein paar gramm dazu..

Was möchtest Du wissen?