Wie viel Alkohol wird pro Std im Blut abgebaut?

3 Antworten

Die Abbaurate von Blutalkohol ist individuell unterschiedlich. Normal sind bei Männern ungefähr 0,15‰ und bei Frauen 0,12‰ pro Stunde.
Alkoholiker schaffen jedoch sogar bis zu 0,35‰ pro Stunde! Sie regeln das über einen zusätzlichen Stoffwechsel (das MEOS-System/ mikrosomales Ethanol-induzierende System).
Das ist hier nicht als Kompliment an Alkoholiker gedacht, weil dieses MEOS-System Alkohol zwar schneller abbauen kann, dafür aber allerhand schädigende Stoffe, sogenannte freie Radikale im Körper hinterlässt. Diese freien Radikale sind auch die Ursache für die Leberschäden bei Alkoholikern.

Nach Genuss eines halben Liter Biers, was der Aufnahme von ca. 20 g Alkohol entspricht, werden 10 Prozent, also ca. 2 g, bereits im Magen abgebaut. Die übrigen 18 g werden über den Darm ins Blut aufgenommen. Eine Stunde nach dem Trinken hat sich ein Verteilungsgleichgewicht zwischen Blut und Gewebe eingestellt, ein Vorgang, der vom Körpergewicht und dem Anteil des Fettgewebes abhängt.

Die Alkoholdehydrogenase baut pro Stunde etwa 0,1 g Alkohol pro kg Körpergewicht ab, d.h. bei einem 70 kg wiegenden Durchschnittstrinker werden pro Stunde 7 g Alkohol von der aufgenommenen Menge von 40 g abgebaut. Diese 7 g sind 0,175 von 40 g. Da 40 g Alkohol zu 0,8 0 Blutalkohol führten, wird pro Stunde 0,8 0 x 0,175= 0,14 0 des Blutalkohols abgebaut.

Das bedeutet, dass unsere Beispielperson 5,7 Stunden nach Beginn des Alkoholabbaus wieder vollkommen nüchtern ist. Da erst etwa 2 Stunden nach der Alkoholaufnahme mit dem Abbau begonnen wird, vergehen nach der Alkoholaufnahme insgesamt 7,7, also rund 8 Stunden bis zur völligen Nüchternheit.

Das ist unterschiedlich! Hat man in der Fahrschule gelernt! Pro Stunde werden in der Regel 0,1 Promille pro Stunde abgebaut! Aber das schwankt immer zwischen mehr und weniger! Merke:"Wer fährt, trinkt nicht und wer trinkt, fährt nicht"! Mach kein Scheiß!

Was möchtest Du wissen?