Wie verbessere ich meine Kondition?

5 Antworten

Da gibt es sicher viele Möglichkeiten, sich ausreichende Bewegung zu verschaffen. Mir persönlich bringen es am meisten das Radfahren oder auch lange Spaziergänge. Beides gehört zu meinen Hobbies, an schönen Tagen sind 100 km und mehr mit dem Rad keine Seltenheit.

100km, weißt du wie lange du da fährst, da bist du den ganzen Tag unterwegs. Hast du dazu außer in den Ferien überhaupt Zeit?

Du solltest verschiedene Ausdauersportarten machen, z.B. Laufen, Schwimmen, Radfahren etc. Außerdem kannst du auch beim Laufen kleinere Sprints zwischendurch einbauen, um deine Kondition zu verbessern. Das ganze hat ja auch viel mit der Sauerstoffaufnahme zu tun. Ich habe einen Tipp für alle, die schnell die Ausdauer verbessern wollen. Ich konnte meine Ausdauer jetzt spürbar hiermit steigern: http://www.sauerstoffaufnahme.biz Das kann jeder (noch) völlig legal erwerben und bei mir funktioniert es auch...jjjaaa!

gehe schwimmen ( eigentlich am besten da es keine gelenke belastet und sich das lungen volumen vergrößert ) , oder joggen mit anschließenden sprints geht auch extrem auf die substanz und puste !!

ich kann da nur krafttraining im fitnessstudio empfehlen. erst einmal ohne gewichte, erst die übungen lernen und dann gewichte sehr langsam steigern. der vorteil ist hier, man macht 8-12 wdh und macht dann eine pause. 3-4 sätze pro übung (nicht mehr als 2 pro muskelgruppe anfangs) mit 8-12 Wdh. Zwischen den Trainingseinheiten anfangs 2 Tage Pause, bei Muskelkater ggf. etwas länger (bis zu 5 Tagen). Nach den ersten 14 Tagen kann man dann langsam das Cardiotraining einbauen, anfangs vor dem Muskeltraining 5 Min. Radfahren. Später 10 Min., aber nicht mehr. Möchte man mehr Cardiotraining 15 Min oder länger, dann im Anschluss an das Muskeltraining oder am besten seperate Tage an denen man nur Cardiotraining betreibt. Generell gilt es, sich in qualifizierte Hände zu begeben. Übungen die falsch ausgeführt werden, bringen nicht nur keine Ausdauersteigerung bzw. keinen Muskelaufbau, sondern können sogar zu gefährlichen Verletzungen führen. So Bankdrücken mit Hohlkreuz (typisches Beispiel). Bei allen Übungen, niemals die Gelenke durchdrücken, immer leicht angewinkelt lassen, gerade auch im stehen, die Knie etwas federn lassen. Gelenkschonend zu trainieren ist gerade bei dem Training mit Gewichten äußerst wichtig. Das gilt für alle Übungen. Darüber hinaus ist die Atmung sehr wichtig, bei Belastung durch Mund ausatmen und Entlastung durch Nase ein. Wenn man den Dreh raus hat, kann man nach dem Einatmen ganz kurz (vor dem Ausatmen) die Luft anhalten um etwas Druck zu erzeugen, welches die Kraftgewinnung bei der anschliessenden Belastungsausführung unterstützt. Aber alle anderen Erleichterungen, wie Hantelheben im Stehen mit Ausnutzung des Hüftschwunges sind nicht nur nicht förderlich für den Muskelaufbau, sondern birgen ein Verletzungsrisiko. Also: --> 1. Übungen gelenkschonen durchführen, 2. Richtige Körperhaltung für jede Übung, 3. Atmung Diese 3 elementaren Dinger werden selten in Studios wie McFit und Konsorten vermittelt, die Trainer dort haben in der Regel keine Ahnung, Ausnahmen bestätigen die Regel. Also spart lieber nicht an eurer Gesundheit und zahlt ein paar Euro mehr im Monat um einen qualifizierten Trainer an Eurer Seite zu wissen, Euer Körper wird es Euch danken.

Gruss

Shelp

am besten wàhre fùr dich leichtathletik oder fussball da bekommste schnell eine grosse kondition habe ich selbst gemerkt wo ich mit dem rauchen auf gehoert hab un das fussballspielen angefangen habe nicht lànger wie monate da hate ich schon einer der besten kondition im verein ich bin auch morgens frùh mindestens ne halbe std gejokkt im wald wald deshalb weil man dort bessere luft bekommt un sich die lunge dabei beruhigt im wald auf der strasse zu joggen eine schlechte idee

klasse, 60 wörter aneinandergereiht ohne einmal die regeln der interpunktion zu befolgen.

Was möchtest Du wissen?