Wie unterscheide ich Jucken im Intimbereich?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Jucken vom rasieren lässt mit der Zeit nach, bei regelmäßiger Rasur hört das ganz auf - wenn du Candida hättest, wäre sicher auch noch außer dem Jucken mit anderen Symptomen zu rechnen. Allgemein helfen aber bei jedem Juckreiz im Intimbereich die Anti-Pilz-Cremes, weil sie hautberuhigende Substanzen enthalten.

Wenn der ph-Wert (Säureschutzmantel) der Haut und der Nägel stimmt, gibt es keinen Pilzbefall . Also zum Hautschutz eine Mischung aus Wasser (9Teile) und (Salat-)Essig (1Teil) machen und die Haut und Nägel damit einreiben; bei Pilzbefall jedes Mal nach dem Waschen mit Essigwasser behandeln und erst danach eincremen. Zur Vorbeugung genügt 2 - 3 x die Woche.Die Wirkung wird dich erfreuen, weil die Haut auch wunderbar geschmeidig wird. Das Mittel hat keine Nebenwirkungen und ist für Kleinkinder, Erwachsene und Menschen bis ins hohe Alter wirksam und leicht herzustellen.

Du kannst die Essig-Wasser-Mischung in eine kleine PET-Flasche abfüllen und immer dabei haben, wenn du schwimmen oder nach dem Sport duschen gehst. Seifen oder Badezusätze nur mit neutralem oder sauren ph-Wert benützen.

Allgemein bei Hautproblemen alle Socken, Unterwäsche oder Kleidung im vorletzten Spülgang mit Essig behandeln. Keinen Weichspüler verwenden. Dann kann sich kein Pilz entfalten.

Diese Essigwasser- Mischung ist auch gut regelmäßig nach dem Baden anzuwenden. Besonders die Nagelränder, Nagelbett, Hautfalten, Finger- und Zehenzwischenräume gut einreiben und du bekommst nie Hautpilz. Wenn dich der Essiggeruch stört, kannst du ihn mit klarem Wasser wegspülen. Aber kein weiteres Mal Seife verwenden. Bei Scheidenproblemen, Pilz oder unangenehmen Geruch hilft eine mehrmalige Spülung mit Milchsäurebakterien (saure Milch) oder Essigwasser (wie oben).

hatte zwar noch nie ein pilz..aber is das nicht direkt unten..und das jucken der haare ist doch nur mehr außen zu merken..

Was möchtest Du wissen?