Wie stirbt ein Mensch mit Herzschrittmacher?

4 Antworten

wenn der Herzmuskel durch eine Embolie verschlossen ist, hilft der beste Schrittmacher nichts mehr, da der Muskel stirbt sprich Thrombose

der herzschrittmacher übernimmt ja nur die natürliche funktion des sinusknoten... wenn das herz zu schwach ist allein zu schlagen animiert der herzschrittmacher das herz weiter zu schlagen reagiert das herz darauf nicht dann schläft dein opa ruhig ein wie ein ganz normaler herzstilstand also... mach dir keine sorgen

Wenn das Herz zu alt bzw du Schwach ist und aufhört zu schlagen kann der Schrittmacher auch nicht mehr viel machen.

Ich muß schon sagen, wie viele Menschen sich hier anmaßen eine solche klar fundierte Antwort zu schreiben, Respekt, aber leider komplett falsch.

Der Herzschrittmacher funktioniert nach dem Prinzip der Elektronik, der Sinusknoten oder auch Keith-Flack-Knoten ist als Taktgeber für das Herz bekannt. Um das Herz zu stärken, bei einer andauernden Herzrythmusstörung oder einer anderen Herzkrankheit wird ein Herzschrittmacher eingesetzt der den Keith-Flack-Knoten mit elektronischen Impulsen unterstützt.

Sollte also der KFK einen minimalistischen Aussetzer haben gibt es einen elektrischen Impuls damit das Herz nicht außer Takt kommt und weiter schlägt.

Leider ist es aber auch so, wenn ein Mensch aus einer Herzschwäche heraus sich eigentlich vom Leben verabschieden will, gibt es durch den Schrittmacher ein Signal und das Leben wird unnötig verlängert.

Es ist wie bei einem lahmen Gaul, der nicht mehr kann und durch eine Peitsche dazu aufgefordert wird solange zu Laufen bis der Kreislauf zusammenbricht.

Eine elende Quälerei, leider. 

@spikedominik

Danke für diesen Kommentar. Ich erlebe es gerade so wie hier beschrieben. Mein Vater kann seit 9 Tagen nicht sterben, obwohl er nicht mehr isst und kaum noch trinkt. Er ist total abgemagert und schwach.

Der Herzschrittmacher gibt dem Herzen lediglich Impulse, eine Funktion, die normalerweise von den natürlichen Impulsgebern des Herzens übernommen wird. Der Herzschrittmacher nimmt keinesfalls Einfluss auf die Stärke des Herzmuskels. Wird dieser schwach, kann auch ein Herzschrittmacher die Schwäche nicht korrigieren.

Was möchtest Du wissen?