Wie stellt man bei Babys von Pre auf 1er Nahrung um?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nahrungsumstellung ist immer schwierig. Meine Tochter ist 16 Wochen alt, wurde jetzt von Muttermilch auf pre-Milch umgestellt und ich hab fast dasselbe Problem gehabt. Fläschchenweise umstellen ist ganz gut, allerdings sollte man die neue Variante dann auch erst mal einige Tage ausprobieren bevor die nächste Mahlzeit ersetzt wird. Wobei das bei pre-Milch und der 1-er-Milch noch nicht so gravierend ist. Die 1-er Milch kann man ja auch von Geburt an nehmen. Ich würd dem Kind noch nen Tee zwischendurch geben, gegen den Durchfall, und wenn es nicht so hochdramatisch ist, mal zum Arzt gehen zur Abklärung. Am Allgemeinen ist das aber einfach so bei Nahrungsumstellung. Vielleicht ist es auch einfach die Sorte der Milch, das gibt es ja auch von verschiedenen Firmen und auch da hab ich Unterschiede festgestellt. Einfach mal den Arzt fragen, wenn das Kind ansonsten gesund ist, würd ich mir aber keine großen Sorgen machen.

Also sie ist fröhlich, hat kein Fieber und macht nen sehr guten Eindruck.

@Katrin1981

Dann ist auch alles gut.... Babies haben nun mal nen weicheren Stuhl. Muß nicht immer gleich krankhafter Durchfall sein. Ich meine immer, als Mama kennt man seine Kinder am besten und schätzt schon gut ein, ob die nun ernsthafte Krankheiten haben oder nicht. Ist das Kind fröhlich und macht nen guten Eindruck, dann guck dir das ein paar Tage an und wenn du dir unsicher bist, frag den Arzt, und lass den Magen des Kindes sich mal erst an die neue Nahrung gewöhnen. Das geht halt nicht von Jetzt auf Gleich. Wenn gar nichts hilft: ne andere Marke ausprobieren.

ein arzt kann dir dazu sicher wenig sagen, denn die meisten kinderärzte haben von ernährung null plan und hebammen sind eher auf's stillen geeicht, also richtig, dass du hier mal nachfragst. wir haben uns bei der umstellung sehr viel zeit gelassen, zuerst nur das abendfläschchen, dann nach einer woche das mittagsfläschchen und dann ganz gemütlich alle anderen. pre enthält keine stärke, deshalb ist der wechsel von pre zu 1-ner ein sehr großer unterschied und man sollte es sehr gemütlich machen, vorallem wenn proleme auftreten. wenn der durchfall nicht weggeht, dann auch ruhig mal die nahrung wechseln, empfehlenswert von der zusammensetzung sind aptamil, beba und humana. bei billignahrungen ist das eiweiß meist nicht so fein aufgespalten und es sind auch keine pre/probiotischen kulturen drin, welche auch den stuhl regulieren. besonders wichtig war mir aber, dass LCP drin ist, denn das ist für die entwicklung des nervensystems besonders wichtig und kommt ja auch in der muttermilch vor.

Schade dass du so spät geschrieben hast, das wäre eigentlich die hilfreichste gewesen. Vielen Dank trotzdem.

@Katrin1981

ach das ist doch egal, ich schreib doch hier nix rein um punkte zu bekommen;-)

Bei meinem Sohn ging die Umstellung damals reibungslos, ich würde an deiner Stelle nicht weiter rumexperimentieren, sondern sofort nochmals Rücksprache mit dem Arzt oder deiner Hebamme halten. Die sind die Experten für sowas und wir können ja nicht beurteilen, wie stark der Durchfall ist und vielleicht hat sie wirklich eine Unverträglichkeit gegenüber dieser Milch, dann darf sie die gar nicht mehr bekommen, vielleicht ist es nur bisschen Durchfall und normal und darf die Milch weiterhin bekommen.

Ruf einfach nochmal beim Kinderarzt an.

von pre auf 1er nahrung kannst du spontan umstellen. einfach eine flasche nach der anderen austauschen.
durchfall ist eigentlich selten, bzw die meisten babies vertragen 1er nahrung gut.
gut ist aber auch schon mal, dass deine kleine genug trinkt.
meinen kleine ist auch so alt und ich füttere seit einigen wochen mittags möhren und abends brei (vor der flasche), da sie auch nicht satt wurde:-)

vielleicht solltest du mit der problematik mal zum kinderarzt gehen.

Normalerweise Flaschen nach und nach austauschen. Nur wenn es dabei allerdings zu Verdauunsstörungen kommt, liegt vieleicht eine Unverträglichkeit auf ein bestimmtes Produkt/Inhalt vor. Spreche mit dem Kinderarzt darüber. Etwas Durchfall ist normal, bei der Umstellung, es darf nur nicht zu strak sein.

Was möchtest Du wissen?