Wie sicher ist das "Implanon" im Oberarm zur Verhütung?

4 Antworten

Habe mittlerweile schon das 2.Implanon im Arm...Im Januar muss es raus,und es kommt 100% ein neues rein...in meinen augen ist es eine der leichtesten und sichersten methoden die es gibt...vorallem bei so tollpatschigen und vergesslichen menschen wie mir :-) habe weder davon zugenommen noch eine unreine haut oder sonst irgendwas in der art...Eine sache gibts allerdings die mich noch interessieren würde,es hieß mal das es unfruchtbar machen kann wenn man es bei zu jungen mädels einsetzt...war 16 bei meinem 1. !! naja,die sichere antwort darauf werd ich wohl dann bekommen wenn ich es entgültig entfernen lasse....

Hallöchen, ich habe mittlerweile mein drittes Stäbchen drin und kann sagen, dass ich, trotz eines schweren Unfalls und vieler Medikamente, v.a. Antibiotika, und vieler anderer Probleme, bei denen die Pille oft Schwierigkeiten macht, nie schwanger geworden bin. Meiner Freundin ging es ebenfalls gut, sie hat ihr drittel Implanon nach etwa einem jahr herausnehmen lassen und ist nach etwa einem Monat schwanger geworden. ich habe bei einem Arzt in Österreich übrigens was gelesen, dass der Hersteller des Stäbchens sogar eine garantie gibt, wenn es nach Vorgabe richtig eingesetzt wurde (dafür gibt es ja Schulungen) und man trotzdem schwanger wird, gibt es Unterhaltszahlungen. Leider konnte ich das bisher noch nicht bestätigen lassen, klingt aber interessant :)

Was die Verütungseffizienz angeht, so ist das Implanon mit am sichersten. Das einzige Problem kann es beim unschgemäßen Einsetzen oder Enfernen geben, wenn sich die Stelle entzünden sollte o.ä.

Da gab es glaub mal eine Schwangerschaft, aber da wurde glaube das Stäbchen falsch eingesetzt. Aber ein kleines, wirklich minimales Risiko ist immer da.

Was möchtest Du wissen?