Wie schmerzhaft ist tatowieren - wie fühlt es sich an?

5 Antworten

Ja, es tut weh, aber es ist toll! Es ist sicher der angenehmste und schönste Schmerz, den man empfinden kann. Das Tätowieren lässt sich auch deshalb sehr gut aushalten, weil der Körper bereits nach kurzer Zeit anfängt, Endorphine auszuschütten, so dass man in eine leichte Euphorie verfällt und diese hält noch einige Stunden an, auch danach. Außerdem geht der Schmerz mit einem Gefühl der Stärke einher; für viele Urvölker ist das Tätowieren eben aus diesem Grund auch ein Adolszenzritual. Trotzdem stimmt es natürlich auch, dass Scherz subjektiv empfunden wird, insofern kann Dir sowieso niemand sagen, ob es bei Dir schlimm wird oder nicht. Aber lass Dir gesagt sein, die alte Luise, ich, die sonst ein ziemliches Weichei ist, hat das "tätowiert-Werden" stets genossen...

hab ein tattoo auf dem schulterblatt und es war gar nicht schlimm. habs mir viel schmerzhafter vorgestellt. kommt wahrscheinlich auf die körperstelle und auf das schmerzempfinden des menschen drauf an.

hey ich bin zweimal inzwischen tätowiert. also man muß ja sagen das jeder mensch eine andere schmerzgrenze hat. Aber ich finde nicht das es weh tut. es piekst ein wenig. und es kommt natürlich auch auf die stelle an.

Das meiste haben die anderen schon gesagt. Wirklich weh tat es auch bei mir nicht. Kurz als er auf den Knochen trat, hätt ich gern auf etwas drauf gebissen. Ich glaube das kommt auf den Widerstand deiner Haut an. Überall wo Du muskeln aufweißt, wird es sich anfühlen wie ein Kratzen, sobald die Haut dünner wird oder Knochen mit ins Spiel kommen, tut es automatisch mehr weh.

da jeder Mensch ein anderes Schmerzempfinden hat, ist das sehr schwer zu verallgemeinern. Mir ist nach einer Tätowierung gleich schwarz vor Augen geworden,am Hals hinten ...das tut schon weh, aber am Bein, Po, Arm usw. nicht so sehr ...

Was möchtest Du wissen?