Wie Schmerz behandeln?


16.05.2020, 00:37

Wie ich mittlerweile erfuhr, scheint das Procedere normal zu sein, also zunächst Behandlung mit Antibiotikum, denn sonst könnte bei der eigentlichen OP das Zeugs in die Blutbahn geraten. Gut zu wissen, weil das löscht auch meinen Ärger oder Unverständnis, dass heute noch nicht operiert wurde. Geht mir damit besser (abgesehen von den Schmerzen...).

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schau mal was du an tagesdosis nehmen darfst und im Notfall nochmal nachnehmen

wenn es die tagesdosis erlaubt vielleicht direkt mal 2 auf einmal nehmen. Das sollte eigentlich schon helfen

alle Schmerzen die man am Kopf hat sind unerträglich

Laut Beipackzettel max. 4 Tabletten pro Tag. Das wäre zu wenig. Man kann auch für wenige Tage auf 6 Tbl/Tag hochgehen, wenn man ansonsten gesund ist. Aber da 2 Stück innerhalb kurzer Zeit wenig Wirkung hatten, würde das auch nichts bringen. Das Antibiotikum muss halt erst mal anschlagen, dann wird das hoffentlich auch besser.

Habe jetzt unter dem Schmerzdruck die 116 117 gewählt. ^^ Nummer von Notfallapotheke bekommen und mich beraten lassen. Die können natürlich auch nicht zaubern. Werde dann 2 Ibuprofen auf einmal nehmen und schlafen gehen.

Danke. :)

Hast du es schonmal mit Wärme oder Kälte probiert ?
Vielleicht wechselt du mal das Schmerzmittel, hab das selber das manches nicht wirklich wirkt bei mir und dann anderes wieder super

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hi

das beste was es gibt gegen Zahnschmerzen sind Nelken. Kaufe dir die(siehe bild).

-Nimm 2-3 Nelken

-Schneide einmal die hälfte durch

-kaue es zu matsch und lege es auf die betroffene stelle, wenn ein loch das ist, dann alles im loch.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
 - (Gesundheit und Medizin, Schmerzen, Medikamente)

SOLLTE es schon so schlimm sein das es eitert dann Hilft gar kein Schmerzmittel

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

ach so, wenn es dich interessieren sollte, in den Zahnfüllungen sind auch Nelken enthalten.

@PEPPOLO

Woher ich das weiß: Meine Nachbarin ist Assistentin beim Zahnarzt.

Da ist kein Loch. Kein Karies. Eine Zyste unter dem Zahn, offenbar entzündet und buchstäblich auf die Nerven gehend. Horror. An Schlaf nicht zu denken.

Ansonsten hatte ich noch nie Zahnschmerzen (oder es ist so lange her, dass ich mich nicht erinnern kann). Trotzdem danke für den Tipp für die Zukunft.

@DonkeyShot

Es betäubt den Nerv, zum einschlafen reicht es. Nimm ein paar mehr dann wirken die ganz betäubent ;)

Nimm ein Coldpack, wickle es in ein Baumwolltuch und leg es auf die schmerzende Stelle.

Was möchtest Du wissen?