Wie schädlich ist es im dunkeln z.b. am laptop zu sitzen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Augen- und Kopfschmerzen.

Langfristige Schäden erzeugt das keinesfalls, dazu ist unser Körper zu anpassungsfähig. Aber:

  1. Durch die schwierigen Lichtverhältnisse strengt sich dein Augenmuskel stark an. Er versucht den starken Kontrast zwischen Umgebung und Bildschrim auszugleichen. Als Beispiel kannst du mal versuchen im Halbdunkeln was zu erkennen, wenn irgendwo eine kleine Taschenlampe leuchtet. Zusammengefasst siehst du besser wenn alles gleich hell oder gleich dunkel ist. Bei starken Kontrasten strengt sich das Auge an und tut irgendwann weh (geht aber nicht kaputt).

  2. Durch das seltsame Lichtfeld (bewegter Bildschirm, darum schmene und Umrisse die zugunsten des Bildschirms ignoriert werden müssen, usw) wird der visuelle Cortex im Gehirn ungewöhnlich angestrengt. Deswegen werden die Kopfschmerzen vorallem im Hinterkopf spürbar werden.

Nichts davon ist tödlich, aber beides unangenehm. Und wenn du das täglich (bzw nächtlich) durchziehst können Langzeitschäden enstehen, aber erst bei einem Zeitraum über Wochen und Monate hinweg.

ahh danke also die diotrien können sich dadurch niht verschlechtern ??

Von der Seite könnte sich plötzlich ein erigiertes Glied anschleichen und du würdest es erst merken, wenn die klebrige Spitze deine Schläfe berührt.

Wie hammer ist das ahahaha xD

@Seth4MyIPod

Wenn das nicht die beste Antwort ist!

xD , solange ich die Schokobananen neben mir esse und keine übrig lass glaub ich nicht dass das passiert :)

Augen- und Kopfschmerzen sind die Folge.

Was möchtest Du wissen?