Wie reagiert man beim Wespenstich im Hals/Rachen?

5 Antworten

Homöopathisches Zeug hilft in keinster Weise. Solche "Ratschläge" können töten! Sofort Notarzt verständigen. Auf keinen Fall selbst einen Luftröhrenschnitt versuchen! Eis lutschen, auf den Notarzt warten. Ruhig bleiben, hinlegen und ruhig atmen.

Also, mir ist es heute passiert. Dachte erst, es wäre was in der Flasche gewesen.

Habe wohl viel Glück gehabt! Wohl blieb die Wespe im Kehlkopf stecken und hat dort gestochen, drum kann ich im Moment nicht viel reden. Ich habe sofort versucht, den “Fremdkörper” raus zu würgen, als das nicht ging ein Erbrechen erzwungen und dann gesehen, dass die Wespe den Stachel zwar draußen hatte, aber eben der Gif Kanal noch bei ihr war.

Danach viel Eis gegessen und auf die Atemmöglichkeit geachtet.

Also: ich hatte Glück!

Grundsätzlich denke ich, ist es richtig und wichtig, den Notarzt zu rufen.

PS: Ich habe eine Wespengiftallergie (dachte ich zumindest bis heute aus früheren Reaktionen).

Eiswürfel lutschen, um das Anschwellen des Halses zu verhindern und dann auf den Notarzt wachten. Ein Lufröhrenschnitt, aber nur wenn man es kann, kann auch einem das Leben retten.

Eine Sennerin hat mir einmal erklärt, nach einem derartigen Stich als Augenblicksmaßnahme langsam ein bis zwei Esslöffel Salz zu schlucken. Das würde eine sonst auftretende lebensbedrohende Schwellung geringer ausfallen lassen.

Vieleicht weil das Salz die Flüssigkeit im Gewebe binden soll und so kein Ödem gefördert wird...Das ist aber bestimmt nicht sehr lecker...

ist mir vor ein paar jahren mal passiert....mir ist son vieh in den hals geflogen und ich hatte dann son kratzen im hals hab gehustet dann lag da dieses vieh vor mir...hab aber nix gemacht bin weiter inliner gefahren, hab viel eis gegessen und hatte dann noch 2 wochen halsschmerzen. dann war ruhe. und ich lebe ja immer noch

Was möchtest Du wissen?