Wie organisiere ich ein Klassentreffen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Versuch über alle möglichen Leute die Adressen der ehem. Klassenkameraden und evtl. Lehrer ausfindig zu machen, jeder kennt noch wen und hat entsprechende Verbindungen. die Adr. Sammeln und wenn du alle hast, schauen, wo du es feiern kannst. Dich über alles erkundigen, Preise kalkulieren. Dann alle anschreiben mit Ort, Uhrzeit, Übernachtungsmöglichkeiten, Kosten, Rückmeldefrist, etc. Wenn ihr es z.B. in einer Hütte oder Halle machen wollt, fragen, wer was mitbringen kann. Im Restaurant nach Gruppenermäßigungen erkundigen. Schauen wie viele Leute reagieren und kommen wollen. Danach alle Bestellungen machen (Räume, Essen, Getränke, Übernachtungen, etc.).

Warten und wenn der Termin da ist viel Spaß haben. Am besten macht man es mit mind. 3 Leuten, die ständig in Verbindung stehen, damit man die Aufgaben etwas aufteilen kann.

Wir haben das alte Klassenfoto auf die Einladung gemacht. Das hat für schöne Erinnerungen und Gespräche völlig ausgereicht.

erst einmal versuchen, möglichst viele Kontakte wieder herzustellen. Einfach mal das Jahrbuch durchgehen und gucken, wen du noch über die alten Telefonnummern erreichst. Bei vielen werden sicher nur die Eltern rangehen und können dir aber die aktuellen Telefonnummern oder E-Mailadressen geben.
Dann würde ich eine Homepage einrichten auf der du deinen Plan schreibst und ein Forum einrichtest, auf dem sich alle anmelden können, dann kann man sich schon mal austauschen, wann und wo das vielleicht am Sinnvollsten wäre. Du wirst sicher keinen Termin oder eine Örtlichkeit finden, wo wirklich alle hinkönnen. Aber evtl. etwas, wo viele dabei sein können. Auch könnte ich mir vorstellen, daß sich manch ein Lehrer freuen würde, dazu eingeladen zu werden. Da würde ich mich einfach an die alte Schule wenden. Vielleicht einfach mal persönlich vorbeischauen, und mal so abklären, welche Lehrer noch im Dienst sind wer im Ruhstand und wer vielleicht schon verstorben ist.
Dann solltest du dir überlegen, was für ein Ambiente es sein sollte, ob du einen großen Saal mietest mit mit Essen und Tanz usw. oder ob ihr einfach nur einen Raum wollt und jeder seinen Schlafsack mitbringt. Oder vielleicht wollt ihr einfach irgendwo in einem Park ein Grillfest veranstalten. Vielleicht hat auch jemand ein großes Grundstück mit Garten, daß er zur Verfügung stellt... Da viele auch von weiter weg kommen, solltest du überlegen, ob alle irgendwo unterkommen können zum Übernachten usw. Wenn du den Termin und den Ort festgemacht hast, alle anschreiben (ambesten per Rundmail) und dann auch bestätigen lassen, wer alles kommt. Sonst wirst du feststellen, daß du dich total verkalkulierst. Mach die Leute darauf aufmerksam, daß die ruhig schöne Erinnerungsstücke wie Fotos aus der Schulzeit mitbringen sollen. Und vielleicht übernimmst du die Organisation auch nicht allein. Wenn du erste Kontakte wieder aufgenommen hast, finden sich sicher auch Leute, die dir helfen. Dann kann auch jeder seine guten Ideen miteinbrigen. Denn zu einer Klassengemeinschaft gehört ja auch, daß man etwas gemeinsam gestaltet.

Such dir zuerst einen oder zwei Klassenkameraden in der Nähe, die dir helfen. Adressrecherche am besten über die Eltern. Auch Stayfriends.de ist sehr hilfreich. Bei der Location ist wichtig, das der Raum abgeteilt ist und nicht nur ein Tisch in einem Lokal. Ich wünsch dir viel Spaß.

Hab ich schon oft gemacht, kostet ´ne Menge Zeit. Du brauchst die Adressen oder Telefonnummern bzw. Email-Adressen. Erst mal vorinformieren, welcher Zeitpunkt günstig ist, Lokalität ausmachen, evt. kulturelle Gestaltung überlegen und los geht´s.

soll es eher mittag od. abends stattfinden? im lokal od. privat? lehrer bzw.klassenvorstand auch einladen? kosten? gestaltung d. einladungskarte (ich habe ein klassenfoto vorn rauf gedruckt, das fanden alle toll) sich ein bisschen, soweit möglich, informieren über die klassenkollegen

Wollten es mehr zum Abend machen. Dachte das wir nachmittags eventuell nochmal unsere alte Schule besuchen und in Erinnerungen schwelgen ;-)

@puhdysfan

ja das is eine nette idee. haben wir auch gemacht und dann überlegt wo wer saß und so unsinn, war witzig....

@besserwisser82

Ja, glaube ich dir. Da wir die ganzen 10 Jahre in der gleichen Schule, mit unterschiedlichen Klassenzimmern, je nach Klassenstufe, zusammen waren, wird es bestimmt noch lustiger ;-)

(evtl.) Bänderriss falsch behandelt?

Guten Morgen.

Vor knapp 6 Wochen bin ich bei einem Fußballspiel stark umgeknickt. Es war ziemlich schmerzhaft und wurde schnell dick. Am nächsten Tag bin ich dann direkt zu einem Orthopäden gegangen, wo das Ganze dann geröngt wurde. Mein Fuß war zu diesem Zeitpunkt (knapp 24h nach Verletzung) nicht blau. Diagnose: Bänderdehnung.

Ich bekam innerhalb der nächsten 2 Wochen 2-mal eine Kombination aus Druck- und Stützverband, den ich für etwa 5 Tage tragen sollte. Als ich den ersten Verband abnahm, war mein Fuß an der Sohle blau verfärbt (ein Streifen von Verse bis etwa Mitte des Fußes). Der Orthopäde nahm dies beim nächsten Termin einen Tag später zur Kenntnis, blieb aber bei der Aussage, es wäre eine Bänderdehnung ("auch eine Bänderdehnung ist eine Verletzung, bei der Blut austreten kann"). Also wieder die Kombination aus Druck- und Stützverband. Nach der nächsten Woche war dann die Schwellung schon deutlich geringer geworden und ich bekam nur noch einen Stütz-, bzw. Tape-Verband. Mir wurde gesagt, dass in der Regel 4 Wochen nach der Verletzung alles wieder in Ordnung sein sollte. An diese 4 Wochen hab ich mich mit dem Sport dann auch gehalten und erst dann (an einem Montag) mit vorsichtigem Laufen wieder begonnen. Es ging relativ schmerzfrei (ein leichter Schmerz war noch immer da), ich spührte aber, dass es wieder etwas dicker wird. Am Donnerstag hab ich dann vorsichtig schon beim Fußballtraining mitgemacht, merkte aber schon beim Passspiel, dass der Schmerz noch da ist (bei Ballkontakt Schmerz durch "Erschütterung") und beließ es auch dabei. Während die Anderen das Training fortsetzten, ging ich ein wenig laufen, ließ aber auch das nach einer Runde, weil mir das zu unsicher war (beim Passen Belastung und leichter Schmerz, wollte nichts überstürzen). Das war letzte Woche. Diese Woche Montag wieder beim Training mitgemacht, Passspiel schon deutlich besser, kaum noch was gespürt und somit vorsichtig ins Training eingestiegen, es aber beim Passspiel belassen. Donnerstag (gestern) ebenso, habe schon mal versucht zu schießen, merke aber da sofort den Fuß wieder. Ebenso traue ich mir noch keine Sprints/schnelle Läufe zu.

Heute hatte ich dann nochmal einen Termin bei einem anderen Orthopäden, der mir von unserem Fußballtrainer empfohlen wurde (schon am Tag der Verletzung. Da ich aber Privatversichert bin und der empfohlene Orthopäde auch Kassenpatienten behandelt, dachte ich, dass ich beim Privatarzt schneller wäre (was auch der Fall war)). Wie auch immer, zumindest hat der andere Orthopäde heute dann auch per Ultraschall geguckt und eine Flüssigkeit an der Sehne/den Sehnen festgestellt. Mir wurde eine Bandage verschrieben (die ich jetzt auch schon trage) sowie entzündungshemmende Tabletten. Am nächsten Freitag habe ich den nächsten Kontrolltermin da, wenn es dann nicht besser geworden ist, dann wird ein MRT durchgeführt.

Was nun meine entscheidende Frage ist: Hatte ich evtl. doch einen Bänderriss? Wenn ja, wurde ich richtig behandelt?

...zur Frage

Wurzelbehandlung - Zahnjucken

Hallo, ich hoffe mir kann jemand helfen!

Letzten Sommer ist mir am vorletzten Zahn unten rechts ein Stück abgebrochen! Ich nächsten tag zum zahnarzt! Eine kleine Karies war vorhanden, der Nerv war noch völlig in Ordnung, weshalb nur eine Füllung gemacht wurde! Eine halbes jahr später, also vor 5 Wochen bin ich wieder hin, weil ich zunehmend schmerzen bekam an diesem Zahn! Zudem muss ich sagen das die Füllung vom sommer nur 0,2 mm vom Nerv weg war und die mir echt böse auf den Nerv drückte! Es wurde wieder aufgemacht, nichts, Nerv on Ordnung, röntgenbild auch! Jetzt ging richtig los...er sagte zu mir das der Nerv irritiert sein könnte von der sehr dichten Füllung und man hoffen solle das er sich wieder beruhigt! Ich wartete ganze 3 Wochen ab, es ist von tag zu tag schlimmer geworden! Es war kurz vor Ostern und ich habe keinen Termin mehr bekommen und sagte das ich es bis danach aushalte! Nichts da, von Stund an sind sie immer schlimmer geworden! Karfreitag musste ich dann zum notdienst, dieser hat dann die erste Wurzelbehandlung durchgeführt! Danach war ich so glücklich endlich Schmerzfrei zu sein! Jetzt hatte ich diesen Montag meinen nächsten Termin bei meinem Zahnarzt! Die nächste Sitzung verlief eigentlich gut, aber kaum aus der Praxis fing das schon wieder an! Gestern bin ich nochmal hin, weil ich kaum geschlafen hatte, die haben wieder alles aufgemacht und gereinigt und so weiter, Zahn offen gelassen um dem ganzen mal Entlastung zu geben! Es wurde tatsächlich besser! Heute sollte ich nochmal hin um wieder ein Medikament einzulegen, den Zahn haben sie provisorisch wieder zu gemacht! So, und jetzt kommt mein Problem: ich verspüre eine irres jucken und drücken ich könnte verrückt werden! Ist das schlimm? Schmerzen habe ich nur wenn ich gegen den Zahn drücke mit der Zunge! Am liebsten könnte ich mir den ziehen so sehr nervt dieses jucken? Was könnte das sein?

Vielen Dank schon mal für die Hilfe und vorab eine Entschuldigung für eventuelle Schreibfehler

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?