Wie oft sollte man seine Matratze wechseln?

3 Antworten

Aktuelle Studien von Hygieneinstituten empfehlen eine Matratze nach 4-6 Jahren auszutauschen. Es hat auch gar nichts mit dem Material zu tun, obwohl es da bestimmt auch unterschiede gibt.Das Problem ist aber die Hygiene, da jede Matratze über die Jahre innen feucht wird und sich abgesehen von Hausstaubmilben und Krankheitserregern auch Schimmel bilden kann(feucht, dunkel und warm). Die Matratze kann daher nach 4-6 Jahren gesundheitsgefährdend und allergieauslösend sein! Eine "verseuchte" Matratze schwächt das Immunsystem und angeblich hat die allgemeine Zunahme von Allergien auch ganz viel damit zu tun, das sich die Hausstaubmilben so verbreitet haben und vor allem in Matratzen zu finden sind.

Das hängt auch von der Dicke der Matratze ab. Ich habe mal hier stichprobenartig gesucht (http://www.hitmeister.de/matratzen/) und Höhenangaben von 14cm bis 21cm gefunden.

Dicke Matratzen halten länger als dünne. Wenn man Matratzen öfter mal wendet, erhöht man ihre Lebensdauer. Aber generell gibt es eigentlich keine Faustregel, außer der: Wenn die Matratze ungemütlich wird und du nicht mehr richtig drauf schlafen kannst wird es höchste Zeit!

Das kommt darauf an, aus was für Material die Matratze ist. So eine billige Schaumgummi-Matratze wird nach 5 Jahren schon hinüber sein und eine richtig gute, teure Matratze müsste schon 10-15 Jahre halten, würd ich mal sagen.

Was möchtest Du wissen?