Wie oft darf man im Jahr eigentlich geröngt werden ohne das es sich schädlich....?

5 Antworten

Das ist für jeden Menschen unterschiedlich... es gibt Menschen die nach 50x keine anzeichen haben und andere die schon nach 5x unter krebs leiden..(übertrieben :D )

Also bei paarmal Röntgen im Jahr musst du dir keine Gedanken machen. Die Ärzte und das Pflegepersonal im Krankenhaus trägt meistens ein Messgerät am Körper um bei einer Überbelastung durch die Strahlen in eine andere Abteilung zu wechseln. Zwar tragen die beim Röntgen Bleischürzen aber trotzdem bekommen auch die eine gewisse Dosis ab. Und die meisten arbeiten Jahre/Jahrzentelang dort...

Also ich denke mal das wenn das der Arzt im Röntgenbaß sieht das der weiß wie viel mal er das machen kann...

Es werden ja keine Aufnahmen spasseshalber gemacht, deshalb ist es eher nützlich als schädlich.

Die Strahlenbelastung ist heutzutage auch nicht mehr so gross wie früher. Mein Zahnarzt sagte mir, dass die Röntgenaufnahme bei ihm die selbe Belastung hat, wie einmal nach London zu fliegen.

Röntgen ist schädlich. Aber nicht die einzelne gelegentliche Aufnahme oder 2mal, wie man glaubt... Die gesamte Röntgendosie, die im Leben auf den Maenschen trift ist die, die zählt. Die heutigen Röntgenaufnahmen sind von der Dosis her gesehen "harmlos", sie sind nur ein Bruchteil von dem, was früher war! Beispiel: Prof. Röntgen hat 1898 die erste Röntgenaufnahme von einem Zahn gefertigt. Die Belichtung war bei ca 80KV (KiloVolt) 9-12 Minuten ohne Filterung und ohne Bleischutz. Heute bei der Digitalaufnahme sind es für das selbe Objekt gerade mal 65KV mit 20 msec (20Millisekunden) mit Filterung und Bleischutz!! Oder: Ein Pilot der täglich in großer Höhe fliegt, bekommt weit mehr Strahlung ab, als ein Patient in 5-10 Jahren; diese Strahlung zählt aber noch lange nicht als gefährlich oder Berufsrisiko. Die Leute, die sich teilweise hysterisch benehmen, wissen nicht, daß die Dosis im Flugzeug von Hamburg bis Madrid 10mal mehr Strahlung bedeutet, als eine Zahn-Panoramaaufnahme! Bedenke: Ein unerkanntern Knockenbruch ist das lebenlang ein Hindernis, eine Röntgenuafnahme ist dagen ein Nichts und ist deshalb nötig. Ärzte dürfen auch nur röntgen, wenn es die med. Indikation es nötig macht. Sonst ist das Körperverletzung! Die Dosis wird in MGray oder mSievers gemessen.

Was möchtest Du wissen?