Wie oft darf ich geröngt werden?

5 Antworten

man sollte es wirklich nicht zu oft machen, weil die Strahlung ja schon gewissen Schaden anrichtet. Aber wenn es medizinisch sinnvoll ist, würde ich es an deiner Stelle trotzdem machen lassen. Wenn das verheilt ist, hört man ja auch mit dem Röntgen auf. Bist halt mal eine Zeitlang gehäuft dieser Strahlung ausgesetzt gewesen. Wenn du dafür dann mal ein Jahr lang nicht mit dem Flugzeug eine Langstreckenreise unternimmst, gleichst du das schon aus, wenn du dich mal nicht der Höhenstrahlung aussetzt.

Ich wurde im Verlauf meines Lebens ca. 60-70 mal geröngt ;-) Ich möchte nicht sagen, daß es optimal ist, aber die Strahlendosis ist heutzutage so gering, das macht gar nichts aus. Wenn Du mit dem Flieger über den Atlantik fliegst, ist die Strahlenbelastung größer.

Wenn Du weiblich bist, dann unbedingt auf die Bleischürze bestehen! Meine Empfehlung is sogar die große, Ganzkörperbleischürze! Das muß man aber immer extra sagen, aber die machen das dann auch.

Wie oft darf geröngt werden? Ist eigentlich einfach zu beantworten: So wenig wie möglich und so viel wie medizinisch notwendig. Für jede Röntgenuntersuchung muss ein zwingender Grund vorliegen. Lass dir einen Röntgenpass geben, dann behälst du die Übersicht.

Keine Angst. Drei Röntgenuntersuchungen innerhalb von 3 Wo. stellen keine besorgniserregende Häufung dar. Lass' dir aber ruhig einen Röntgenpass ausstellen, in dem die Untersuchungen dokumentiert werden.

Bei einem gebrochenen Handgelenk kann ich verstehen, dass geröntgt wird.

Schließlich möchtest du ja auch, dass deine Hand danach wieder funktioniert.

Über den BfA-Arzt hättest du dich längst bei der Rentenversicherung beschweren sollen, die dürfen auch nicht alles.

Allerdings müssen manchmal etliche Röntgenbilder gemacht werden, um eine Diagnose stellen oder widerlegen zu können.

Was möchtest Du wissen?