Wie offene Fleischwunde am besten reinigen?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das muss möglicherweise genäht werden. Geh zum Arzt und lass den das machen. Um die Zeit kannst du ins KH fahren.

Weder Klopapier noch Waasser sind für die Wunde gut. Hast du ein Auto? Dann hol dir wenigstens eine Wundkompresse und einen Verband aus dem Verbandskasten. Kannst ja morgen wieder auffüllen.

Was für Desinfektionsmittel hast du denn da?

Entweder halt was man zum reinigen von Piercing Wunden benutzt oder halt Hygiene-Spray was ja wohl die dümmste Idee wäre..

@Hatama049

Dann lieber das für die Piercings.

Am besten aber nähen lassen. Überleg mal, das gibt ne ziiiemlich unschöne Narbe.

@FrauWinter

Das mache ich jetzt auch... Ich habe versucht das Pflaster abzukriegen und hatte dermaßen Schmerzen, Selbsthilfe ist SCHE*******E!!!! Ich denke ich mache alles nur schlimmer, egal was ich versuche...

@Hatama049

Wie groß ist die Wunde denn?

Wenn das entzündet ist kann das noch ganz schön gefährlich werden!

Heute darf alles einfach alles nichts kosten. Auf jeden Fall ist Toilettenpapier für'n Arsc*. Wenn Du wenigstens ein Papiertaschentuch genommen hättest.

Auf jeden Fall kann die "Fleischwunde" nicht lebensbedrohlich sein, wenn Deine Neugier überwiegt, dass Du unbedingt nachschauen musst.

Es ist schon paradox, dass Du Dir Gedanken über 'nicht recht sauberes' Leitungswasser machst, aber ein minderwertiges Zellstoffprodukt als Wundverband verwendest.

Du solltest unbedingt einen Erste-Hilfe-Kurs belegen.

Und um die Wunde zu reinigen, ist Wasser grundsätzlich nicht schlecht, Fachpersonal würde ggf. Wasserstoffperoxyd verwenden.

Naja einen Erste-Hilfe-Kurs hatte ich auch noch nie von daher :o Leider ist unser Leitungswasser wirklich nicht sauber die Rohre sind dermassen alt das Menschen vorallem ältere davon krank werden.. Die sollen gewechselt werden aber bis dahin wohne ich ganz sicher nicht mehr hier. Kann jetzt nicht genau sagen was im Leitungswasser ist. Ja Toilettenpapier war eine blöde Idee, vielleicht ist Alk ja doch die beste Lösung..

@Hatama049

Du kannst das Wassr ja einfach abkochen.

Und selbst auf Mallorca, wo das Wasser im Hotel ausdrücklich kein Trinkwasser ist, würde ich bedenkenlos Wasser zum Reinigen der Wunde nehmen.

Also damals als Sani-Helfer beim DRK habe ich gelernt: auf keinen Fall Wasser auf die Wunde. Das wäscht den Dreck tiefer rein statt ihn raus zu holen. Wieso das nun genau passiert weiß ich heute leider nicht mehr.

@FrauWinter

Es handelt sich ja hier nicht um Dreck, sondern um Zellstoff, das durch Wundsekret und Blut in der Wunde klebt. Das kriegst Du am ehesten mit einer 'keimarmen' Flüssigkeit beseitigt. Auch eine Mullbinde, die durch Wundsekret festklebt, wirst Du so entfernen, in Wasser einweichen.

Es ist niemand zuzumuten, mit einer Pinzette die Anhaftungen zu entfernen, Wasserstoffperoxyd wäre hier das Mittel der Wahl.

Ich hoffe es war kein benutztes Toilettenpapier, Alles was auf die Wunde kommt solte weitgehend sauber sein und später steril verbunden werden, oder offen bleiben und Lufttrocknen. Octenisept ist als Wundreinigung geeignet in Apotheke...wenns was größeres ist Sterile Werkzeuge verwenden oder Arzt...in freier Wildbahn ist es was anderes, dazu sollteman sich vorher informieren.

cooler Link, vielleicht besorge ich mir jetzt das Buch!

@GPHCR

Man kann ja nie wissen ;)

Das Buch hat mich vor ettlichen Jahren dazu gebracht zum Rettungsdienst zu gehen ;-) Lang lang ists her. Guter Tipp!

Als alkoholfreies Desinfektionsmittel eignet sich Octenisept sehr gut, wurde mir sogar vom Arzt empfohlen. Besser ist es aber, wenn Du morgen damit zum Arzt gehst und die Wunde fachgerecht behandeln lässt...........um eine mögliche Infektion zu vermeiden. Evtl. muss die Fleischwunde auch genäht oder geklammert werden.

Offene Fleischwunden lässt man erstmal ausbluten. Das Blut spült den Dreck raus. Danach sollte ein geeignetes Antiseptikum (bsp. Oktenisept) benutzt werden. wenn mans denn selbst versorgen will und keine Angst vor unschönen Vernarbungen hat kann man es von den Enden aus mit Pflaster zusammenkleben. Man nimmt Pflaster, die nicht an der Wunde haften und klebt sie quer und unter Spannung im Anstand von 5 mm über die Wunde. Danach kann man verbinden - das ist allerdings nicht weit von der Rambo Methode weg. Und jetzt vergisst du den ganzen Mist, den ich geschrieben habe und fährst in die nächste Chirurgieambulanz und lässt das von einem Arzt anständig versorgen. Ich gehe eh davon aus, daß sich das entzündet bei deiner etwas unglücklichen Erstversorgung das solltest du dem Doc sagen, damit er gleich was dagegen unternehmen kann. LG S123

Was möchtest Du wissen?