Wie least man am besten ein Auto, wenn man wenig Geld zur Verfügung hat?

5 Antworten

Wenn Du wirklich wenig Geld zur Verfügung hast, ist Leasing sicher nicht das Richtige für dich. Die laufenden Kosten sind nicht relevant, denn die hast Du auch bei der Finanzierung oder Barzahlung. Anzahlung und Restwert sind ausschlaggebend. Mach lieber eine 3-Wege-Finanzierung, da kommst Du besser bei weg und die monatliche Rate ist auch nicht so hoch.

Also als erstes sollte man nachsehen wie hoch die NEbenkosten sind !!! Also Versicherung, Steuer, Verbrauch .... An deiner Stelle würde ich mir was günstiges gebrachtes holen - dann spart man sich auch die Vollkasko ! Nen günstigen Kleinwagen wie nen Smart !

Die fette Anzahlung/Schlusszahlung, die Kilometerabrechnung und die Aus-alt-mach-neu-Reparaturen am Schluss - Du MIETEST ein Auto, dass ohne Kratzer wieder abgegeben werden muss.

Ich warte auf eine Future-Hedge-Sell-and Lease-back-Leerverkaufsangebot.

Mann, sprich Hochdeutsch! Das da oben verstehen nicht alle! ... und was ist gegen Dauerlauf einzuwenden? Außer das alles durch die Gegend joggt ... ! ;-)

Als Privatperson sollte man keine Fahrzeuge leasen, höchstens finanzieren!

DH - Leasing für Privatpersonen rentiert sich nicht.

Versicherungen, KFZ-Steuer, Wartungen, Reparaturen, Kraftstoff, Reifen, ...

Was möchtest Du wissen?