Wie lange soll die Watte im Mund bleiben und wie lange darf es Blüten, mir wurde ein Zahn gezogen?

3 Antworten

Hi, 30 Min drauf beißen ist ok. Du wirst noch längere Zeit (ein paar Std. ) rötlich gefärbter Speichel haben, das ist aber total normal. Sollte es wieder Erwarten nochmal ein bisschen stärker bluten nimmst du nochmal ein Wattebäuschchen und beißt wieder eine halbe Std. drauf. Essen kannst du wieder sobald die Betäubung nachlässt. Mir wurden schon einige Zähne gezogen Wegen einer falschen schulmedizinischen Behandlung wurden meine ehemals guten Zähne in Mitleidenschaft gezogen.

genau das hab ich jetzt auch

Kein Wattebausch!!!!!! Da hängen dann die ganzen Fusseln in der Wunde und es kann sich entzünden.
Tempo nass machen, einrollen und drauf beißen.
Das was man beim Zahnarzt bekommt ist auch keine Watte sondern ein steriler Tupfer!

Das mit dem Watteröllchen ist schon okay - völlig normal nach 'ner Zahnextraktion.
Ich würde mal sagen 'ne knappe Stunde... weiß nicht genau wie lange es dauert bis die Blutung zum Stillstand kommt... aber die Wunde sollte sich dann zumindest "provisorisch" geschlossen haben. (Zudem die nächsten 3 bis 4 Stunden nichts essen)

Taschentuch rate ich von ab, wegen Keime und möglicher Infektionsgefahr.

Gute Besserung!

Dankeschön

Wenn man ein gebrauchtes Taschentuch nimmt sicher.
Aber ein frisches ist kein Problem!

mir wurde beim letzten mal gesagt, das ich ca. ne halbe stunde auf diesen mullknubbel beissen soll. geblutet hat es kaum bis garnicht.

Was möchtest Du wissen?