Wie lange nach Knochenbruch schmerzen?

5 Antworten

Hallo, Sidoaggroberlin. Du mußt lernen, das Bein wieder normal zu belasten, weil du es bislang ja schonen mußtest. Schmerzen nach Knochenbrüchen, selbst nach heftigen Prellungen, können bis zu 1/2 Jahr anhalten. Grins, ich habe mich mal über ein 1 cm Kante auf der Straße lang gelegt und hatte ein halbes Jahr mit der daraus entstandenen Prellung zu kämpfen. LG + gute Besserung sowie schöne Ostern.

Es braucht halt seine Zeit bis es sich dann wieder beruhigt, vor allem jetzt auch durch die Vollbelastung, wird das Bein ja wieder ganz anders belastet. Dies kann sich dann über Schmerzen bemerkbar machen und auch das humpeln kann ganz normal sein, wenn man wieder vollbelasten darf. Die Muskeln werden ja auch wieder ganz anders beansprucht und die brauchen auch ein paar Tage um sich wieder zu beruhigen.

Ich habe mir vor gut nem Monat mein re. Knie verdreht und eine Außenbanddehnung, wo ich auch nur humpeln konnte. Durfte zwar vollbelasten, aber mit jedem Tag wurde das humpeln besser und als ich dann wieder mit dem vollen Fuß auftreten konnte, statt mit der Fußspitze, hatte ich auch erst mal tierischen Muskelkater in der Wade.

Gut meine Verletzung ist jetzt nicht mit deiner vergleichbar, aber es kann ja noch ein muskuläres Problem sein.

So viel von mir dazu...

lg, jakkily

Hallo! Das ist nicht selten und Du brauchst einfach Geduld. Auch müssen die stützenden Muskeln wieder genügend stark werden, alles Gute. 

Bei Schmerzen nach Knochenbrüchen. Das ist immer so eine individuelle Sache, die bei jedem sehr anders aussehen kann. Ich hatte auch mal einen Wadenbeinbruch, der als er akut war, nicht mal festgestellt wurde. Ich bin also gar nicht mit Krücken o.ä. gelaufen.Nach 7 Wochen hatte ICH damals sicher keine Beschwerden mehr. Als das Wadenbein gerade gebrochen war, hatte ich aber schon Beschwerden.

Daß dort ein Bruch vorgelegen hatte, ist erst viele Jahre später zufällig per Röntgenbild festgestellt worden.

Dagegen hat mein Wirbelbruch echt Jahre geschmerzt und nach 3 Monaten noch so heftig, daß ich absolut arbeitsunfähig war. Obwohl es nach Arzt dann gut sein sollte. Aber Wirbelbrüche sind auch tendentiell heftiger.

Zu was ich raten würde: gehe allmählich! in die Normalbelastung. Schaue bei der Arbeit, erstmal nicht den GANZEN Tag zu laufen, sondern Ruhepausen dazwischen. Wenn es gar nicht gehen sollte oder nur mit starken Schmerzen lasse Dich noch eine Woche(oder maximal 2) vom Hausarzt krankschreiben. Ich denke echt, daß es in spätestens 2 Wochen gehen sollte. Es KANN durchaus sein, daß der Bruch noch etwas länger schmerzt(wiegesagt: jeder ist verschieden)- auch wenn unwahrscheinlich , aber es wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bald deutlich besser werden. Aber Normwerte taugen bei Schmerzen halt nicht 100% was.

Es fühlt sich immer etwas taub an... 

Schone es etwas und kühle täglich ein bisschen....

Dann fange an leicht zu belasten

ich darf schon sport machen meinte der arzt xD und ab dienstag wieder arbeiten....

@Sidoaggroberlin

Ah du bist "so alt" ^^

Naja nimm einen Sportverband der ist gut für die Haltung... und dann kannst du es gut belasten

Was möchtest Du wissen?