Wie lange können Kopfläuse/Nissen in Sitzmöbeln etc. überleben?

5 Antworten

Vorbeugend kann mann nichts machen und es bringt auch nichts deinen Sohn aus der Krippe zu nehmen. Kontrolliere abends und morgens den Kopf deines Sohnes.

Läuse brauchen zum Überleben Blut, deshalb verlassen sie nicht freiwillig den Kopf. Sie verhacken sich in den Haaren, deshalb sind sie auch nur mit einem Nissenkamm zu entfernen. Es kommt also selten vor, dass auf Polstern Läuse vorzufinden sind.

In Mützen, Helmen, Autositzen oder Polstern können die Läuse nicht lange überleben. Es genügt Autositze und Polster gründlich abzusaugen.

Hier gibt es mehr Info und ein Broschüre über Kopfläuse: http://muetterberatung.wordpress.com/2008/11/15/kopflaeuse/

Hallo Andiama,

es ist nicht ganz richtig, dass man gar nicht gegen Kopfläuse vorbeugen kann. Wirklich sicher ist eine Vorbeugung natürlich nie, denn wenn sich eine Kopflaus von einem anderen Kopf auf den deines Kindes verläuft, dann ist sie da und wird auch alles dafür tun, sich dort zu vermehren. Aber man kann natürlich Vorsichtsmaßnahmen treffen. In Sitzmöbeln überleben die Tiere nicht sehr lange, weil sie dort keine Nahrung finden, aber sie können natürlich schnell wieder auf jemanden übergehen, der sich hineinsetzt. Ich habe mir mal ein sehr gutes Ebook über Läuse und Läusebekämpfung gegönnt. Darin geht es um Hausmittel und Vorbeugung, kann ich dir nur empfehlen. Sie doch einfach mal unter http://www.kopflaeuse-hausmittel. de nach.

LG Rikeelse

vorbeugend kannste gar nichts machen, außer deinen Sohn von der Ansteckungsquelle fernhalten. Läuse überleben ohne Blut (Träger ) nicht sehr lange. Das gilt also auch für Polstermöbel, Kuscheltiere etc. Viel wichtiger ist es, wenn man befallen ist, die Läuse und Nissen mit einem Insektizid zu vernichten. Ich habe hierbei mit Goldgeist forte die besten Erfahrungen gemacht. Nach der Behandlung alle Nisse mit einem speziellen Nissenkamm entfernen. Und ganz wichtig: Immer wieder täglich auf neuen Befall kontrollieren und Behandlung nach einer Woche mit Goldgeist wiederholen.

Hallo Andiama, vor allem musst du dir keine Sorgen machen. Ganz ohne Kopflausbefall kommt wohl kaum einer durch die Kindheit, ist aber heutzutage auch nicht wirklich problematisch. Da behandelt man sein Kind mit einem völlig ungiftigen Spray, das bleibt ein paar Stunden in den Haaren, auswaschen, einmal mit dem Nissenkamm durch und fertig. Ein paar Tage später noch mal und der Befall ist Geschichte. Ich habe 4 Mädchen mit langen Haaren und ein mal im Winter ist es eigentlich immer so weit. Gibt schlimmeres, ist halt die am weitesten verbreitete "Epedimie" der Welt und Gott sei Dank nicht gefährlich. Wir tauschen meist den Kopfkissenbezug aus aber eigentlich ist nicht mal das wirklich nötig, da die Quälgeister bei Zimmertemperatur ohne Blut recht schnell sterben und auch nur selten aus dem Haar fallen. Gruß Carsten

55 Stunden maximal.

http://www.aerztewoche.at/viewArticleDetails.do?articleId=414

Was möchtest Du wissen?