Wie lange können die Weisheitszähne drin bleiben, ohne Schaden anzurichten?

5 Antworten

Hallo. Der Prozess bis die anderen Zähne sich wirklich verschieben geht über Monate. Die Weisheitszähne wachsen ja auch recht langsam. Ist ja nicht so, dass die innerhalb von 2 Wochen raus schießen und alles verschieben ;)

Also 2 Wochen sind überhaupt gar kein Problem :)

Das kommt drauf an wie die Zähne stehen. Der Arzt wird aber schon wissen ob es 2 wochen warten kann oder nicht. Und ich habe z.b. 2 jahre eine feste Zahnspange getragen und die Zähne haben sich nur ein wenig verschoben also werden 2 wochen jz nicht wirklich schaden

Unten haben sich bereits die Zähne etwas verschoben. Den Termin habe ich telefonisch vereinbart, also der Kieferchirurg hat meine Zähne nicht gesehen. ( Also die Röntgenaufnahme) Der Zahnarzt meinte bloß, dass ich innerhalb von 2 Wochen einen Termin bekommen könnte, aber er hat nicht gesagt, ob bis dahin was passieren könnte.

Mein Arzt meinte dazu: Wenn es irgendwie geht keinen einzigen Zahn herausnehmen weil auch das Probleme geben kann. Nimmst zb oben einen raus ist die Wahrscheinlichkeit dass der genau darunter auch bald raus muss recht hoch. Ich würde zu 1-2 anderen Zahnärzten gehen und die um ihre Meinung fragen OHNE zu erwähnen was im Raum steht.

Zwei Wochen sind denke ich nicht so lange, dass was extremes passieren kann. Das ist ein Prozess über mehrere Monate bis Jahre.

hole dir eine zweite meinung eines kieferchirurgen ein. es gibt keine unbedingte pflicht, dass weißheitszähne entfernt werden müssen, manche zahnärzte schielen dabei mehr auf ihren umsatz als auf das wohl ihrer patienten.

laut BEMA verdient ein Zahnarzt pro Zahnextraktion 10 bis 50 Euro, je nach Schwierigkeitsgrad. Damit kann man kaum "Umsatz" generieren.

Was möchtest Du wissen?