Wie lange kann man eine Aussage revidieren und was bedeutet das genau?

3 Antworten

Eine Aussage revidieren. Lustige Formulierung. Das geht natürlich nicht. Entweder macht man eine wahrheitsgemäße Aussage oder eine Falschaussage (dazu gehört auch das weglassen von relevanten Dingen, etc.). Durch in eine freiwillige Berichtigung man eher für ernst genommen. Das halte ich für eine gute Idee. Die Falschaussage bei der Polizei ist nur strafbar wenn man einen anderen Straftatbestand damit erfüllen würde. In Frage kämen 'Strafvereitelung' oder 'falsche Verdächtigung', je nachdem worum es ging, und was genau ausgesagt wurde. In einer Gerichtsverhandlung hingegen ist eine Falschaussage nach §153 StGB (auch uneidlich) eine Straftat und wird sehr streng verfolgt. Lieber die Aussage bei der Polizei berichtigen, das kommt auch vor Gericht deutlich besser.

Also revidieren bedeutet dass Du etwas berichtigen moechtest was falsch war. Du gehst halt hin und sagst Du hast Deine Aussage nicht ganz richtig gemacht. Deine Glaubwuerdigkeit leidet natuerlich darunter aber dann hast Du ein reines Gewissen weil Du mit der Wahrheit rausgerueckt bist. Du kannst denen ja sagen dass Du nicht wegen boeser Absicht was falsches gesagt hast. Revidieren heisst Aussage zuruecknehmen.

in der mündlichen Verhandlung kannst du es wieder korrigieren.

revidieren = widerrufen = zurücknehmen

Was möchtest Du wissen?