Wie lange hält ein Margeritenstamm?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Margaritenstämmchen sind dankbare Blüher, wenn man abgeblühte Knospen immer ausbricht. Dann kommt es zur weiteren Nachblüte über den Sommer hindurch. Die meisten, freiverkäuflichen Margaritenstämmchen sind nicht winterhart. Sie müssen also zum Spätherbst in einen kühlen Raum, wie z.B. Treppenhaus. Dann vorsichtig gießen, sonst drohen Pilzinfektionen. Mit einem guten, grünen Daumen können sie dann im Frühjahr wieder blühen. Meiner Erfahrung nach gelingt das bei der gängigen Massenware aber nicht.

eigentlich sind die einjährig, aber wenn du ihn jetzt radikal zurückschneidest blüht er wenn du glück hast sogar dieses jahr nochmal. ansonsten kannst du versuchen ihn frostfrei zu überwintern. viel glück!

Wenn man ihn gut überwintert das heisst hell in einen Raum ohne Frost und regemäßig gießt kann dieser Altwerden meiner ist 4 Jahre alt und blüht und wächst immer noch. Das Magariten blüh pausen machen ist normal. Wichtig ist das die Erde nicht zu feucht ist!

Was möchtest Du wissen?