Wie lange dauert es bis sich der Körper komplett vom Rauchen erholt hat?

5 Antworten

Das hängt davon ab, wie viel er geraucht hat. Ich hab mal gelesen, dass man im Schnitt pro Woche eine Zigarette abbauen kann. Wenn man jedoch exzessiv geraucht hat, wird sich die Lunge davon meist nie vollständig erholen können. In dem Fall dauert es etwa 15 Jahre, bis man die Rückstände in der Lunge abgebaut hat und die Lunge so gut es geht regeneriert ist. Du kannst stolz auf deinen Vater sein, meiner ist davon nicht weggekommen :3

Ich hoffe das bleibt auch die nächsten Jahre so 😕

@bummelto

Darauf hast du einen Einfluss :) Zeig ihm gelegentlich deine Bewunderung dafür und, dass er sich damit für das richtige entschieden hat. Diesen Ansporn brauchen manche, um nicht rückfällig zu werden :)

Je nach Dauer des Langzeitkonsums Jahre bis zu einem Jahrzehnt. Nach wenigen Wochen bereits beginnen sich die Lungenfunktionen zu erholen, und nach ca. 2 Jahren bspw. sollten Geruchs- und Geschmackssinn wieder erholt sein.

der körper regeneriert sich nie wieder vollständig.

aber das risiko an krankheiten zu erkranken, die typische folgen des rauchens sind (z.b. krebsrisiko) sind 20 jahre nach dem aufhören nicht höher als die eines vergleichbaren nichtrauchers.

etwa 2-3 jahre nachdem man mit dem rauchen aufgehört hat, ist man körperlich wieder so leistungsfähig wie ein nichtraucher.

etwa 2-3 jahre nachdem man mit dem rauchen aufgehört hat, ist man körperlich wieder so leistungsfähig wie ein nichtraucher.

Das stimmt nicht, denn dazu bräuchte man das volle Lungenvolumen, das man aber aufgrund des Zusammenschlusses von Lungenbläschen zugrößeren Säcken nie wieder bekommen wird.

@Adolin1

ich habe soviel lungenvolumen, als wenn ich nie geraucht hätte. - laut lungenfunktionstest 3 jahre nach dem aufhören.

gut - der test ist jetzt 11 jahre her - und man wird ja auch älter und so...

Aus eigener Erfahrung. Ich fig mit ca. 16 Jahren an zu rauchen. Am Anfang waren es am Tag ca. 5 Zigaretten als Schüler, mehr konnte ich mir nicht leisten. Packung kostete damals 50 Pfennig für 5 Zigaretten.

Dann stellte ich um und drehte mir die Zigaretten selber. Rauchte immer mehr, Nach einigen Jahren verpuffte ich am Tag zwischen 80 und 90 Zigaretten.

Eines Tages kamen einige Arbeitskollegen die rauchten auf die Idee eine Wette abzuschliessen, um mit dem Rauchen aufzuhören. Dieser Wette schloss ich mich an.

Die ersten paar Tage war das kein großes Problem. Aber danach schon, weil das Verlangen nach einer Zigarette immer größer wurde. Immer wenn das Verlangen aufkam griff ich zu einem Stück Schokolade oder einem Bonbon.

Das dauerte etwa 6 Monate, bis ich merkte, dass das Verlangen nach einer Zigarette nachliess. Schliesslich, nach 1 Jahr war ich frei von dem Verlangen nach einer Zigarette. Selbst wenn jemand in meiner Nähe rauchte, störte mich das nicht.

Während der gesamten Zeit des Entzuges rauchte ich keine Zigarette. Der Nachteil war, so man das als Nachteil sehen kann, die Gewichtszunahme. Ich wog während meiner Zeit des Kettenrauches ca. 62 Kg bei einer Größe von 1,84 m. Nach 1 Jahr des Entzuges wog ich dann 84 Kg.

Dennoch, es war der richtige Schritt der mir enorm viel an Selbstdisziplin abverlangte. Ohne diese Disziplin hätte ich das nie geschafft.

Inzwischen sind 30 Jahre seit meiner letzten Zigarette vergangen. Ich gehe davon aus, dass sich meine Lunge in dieser Zeit wieder völlig erholt hat.

Kann jedem empfehlen der das Rauchen aufgeben will, sofort aufzuhören und zwar ganz konsequent. Langsam immer weniger Zigaretten zu rauchen, bis man schliesslich ganz aufhört, ist schwierig umzusetzen.

Ich habe mal was gelesen das es 15 Jahre dauert. Aus dem Bekanntenkreis kann ich aber sagen das sich der Körper nie ganz davon erholt.

Was möchtest Du wissen?