Wie lange dauert es, bis man "Nichtraucher" ist?

6 Antworten

Bei mir gings recht zügig, vielelicht eine Woche. Hab seitdem auch nie wieder geraucht. (seit 10 Jahren)

Aber das ist von Person zu Person sehr unterschiedlich.

MfG Capone87er

Hallo lieber Kölner! 

Viele Raucher würden zwar gerne aufhören, scheuen jedoch die vermeintlich schwer erträgliche Zeit der Entwöhnung. In Wirklichkeit hält der körperliche Entzug aber nur vier bis sechs Wochen an, die schlimmsten Entzugserscheinungen lassen sogar schon nach wenigen Tagen nach. Auch die Intensität der Symptome wird von Rauchern meist massiv überschätzt. Die Angst vor dem Entzug ist in der Regel schlimmer als der Entzug selbst.

Quelle apotheken-umschau, alles Gute.

Heey, hoffe du hast bis jetzt durchgehalten, dann müsstest du gemerkt haben das der schlimme Teil nach 1-2 Wochen vorbei ist.

Danach ist das nur noch Kopfsache. Habe selber vor nem Jahr aufgehört und bin glücklich damit, werde auch nie wieder anfangen.

Klar gibt es mal Momente wo ich an eine Fluppe denke, aber das ist halb so wild und gar nicht so schlimm wie alle sagen.

Hoffe du bleibst weiterhin stark.

Mfg

Kommt drauf an, wie stark du geraucht hast. Unterumständen passiert das nie.

Ich war starker Raucher, über 30 Jahre, zum Schluß ca 40 Kippen pro Tag. Hab or 6 Jahren aufgehört und immer wieder Flashbacks, wo ich das Bedürfnis habe, mir eine anzustecken.

Mein Kusine hat vor ca 30 Jahren aufgehört, sie hat weniger geraucht, und sie meinte mal, wenn sie sich heute wieder eine ins Gesicht stecken würde, wäre sie wieder am Haken..

Aber das Verlangen ist zum Glück halt nur sporadisch.

Nicht umsonst sind viele Ex-Raucher "militante Nichtraucher"

Ich denke mal das esvweniger die Sucht nach dem Rauchen ist als eher die Gewohnheit zu rauchen  . Das Entzuggefühl ist nach max. 1 Woche vorbei . 

Was möchtest Du wissen?