Wie lange dauert es bis ein Welpe stubenrein ist? (labrador)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist von Hund zu Hund verschieden. Die Meisten sind aber so 3 bis 4 Monate alt, bis man sie als stubenrein bezeichnen kann. Aber selbst dann kann es immer noch zu Unfällen kommen. Bis zum Alter von 6 Monaten sollte dein Welpe aber soweit sein, dass er sich von sich aus bemerktbar macht, wenn er raus muss.

Wenn die Welpen wenigstens bis zur 12 Lebenswoche bei der Mutter bleiben, dann bringt in der Regel die Mutter den Welpen das Melden noch bei. Dein Welpe ist nun aber leider zufrüh von der Mama weg. Jetzt liegt es an dir, ihm solche Sachen noch beizubringen. Bestrafe ihn bitte NIE, wenn es daneben geht. Er kann es halt noch nicht anders. Und vor allem NIE mit der Nase in den Unfall stupsen. Das ist leider Gottes eine Erziehungsmethode die manche Leute immer noch empfohlen wird. Aber ist es eine antquierte Erziehungsmethode, die eigentlich total kontra-produktiv ist. Es macht auch das Vertrauensverhältnis zwischen Hund und Halter kaputt. Leute, die sowas noch empfehlen, die Frage ich gerne ob sie selbst auch noch mit dem Rohrstock erzogen wurden - und ob sie ihre eigenen Kinder auch die Windel durch das Gesicht ziehen, wenn es da rein gegangen ist anstatt ins Töpfchen? (Ich will dir nicht unterstellen, dass du das tun würdest - ich will dich nur vorwarnen, dass evtl. so eine sinnlose Empfehlung zum Thema Sauberkeitserziehung kommen kann)

Du musst auch jetzt zusehen, dass dein Hund vernünftig sozialisiert wird. Suche den Kontakt zu andern Hunden, aller Altersstufen, aller Größen und Rassen. Er wird von jedem anderen Hund ein klein bisschen hundisches Sozialverhalten lernen. Das ist ganz wichtig, wenn du später keinen Hund haben willst, der im Umgang mit Artgenossen ein auffälliges Verhalten an den Tag legt. Dies kann von Angst und Unterwürfigkeit bis hin zu Aggressionen alles sein.

Das wird für dich ein Seiltanz werden - auf der einen Seite muss dein Hund viel Kontakt zu anderen Hunden haben, auf der anderen Seite ist er noch ein Baby und darf nicht überfordert werden. Ich denke aber du machst das schon. Und nach draussen musst du ja zur Zeit sowieso sehr oft, damit der Kleine die Stubenreinheit versteht.

Du musst jetzt auf jedem Fall IMMER mit ihm vor die Tür, wenn er geschlafen hat und wach wird - dann sofort nach draussen. Und nach jedem Fressen auch nach draussen. Zusaätzlich noch jedes Mal, wenn du merkst dass sich dein Baby hinhockt um sich zu lösen. Wenn es schon anfängt zu fliessen, dann trotzdem den Welpen unter den Arm klemmen und nach draussen - sauber machen kannst du anschliessend. Und jedes Mal loben, wenn es draussen klappt. Aber das mit dem Loben würde ich in etwa 4 Wochen langsam einstellen. Es soll für den Hund normal werden, dass er sein Nest nicht beschmutzt sondern sich draussen löst. Zu dem Zeitpunkt fängst du dann an den Hund zu loben, wenn er sich melden sollte, dass er nach draussen muss.

Danke für die tipps :)

kommt ganz drauf an wie du ihn erziest und wie oft du mit ihm raus gehst =D

Nierenstein entfernung. Fragen dazu

Hallo,

ich soll in 14 tage eine "op" bekommen, die mir einen 1-3cm - 1,5cm großen nierenstein entfernen oder zerschlagen soll.

ich habe 2 steine der kleine ist schon ca 1-2cm vor der blase (der auch wehtut) und soll laut arzt höchstwahrscheinlich von allein jetzt dann weichen.

nun stellen sich mir ein paar fragen:

da ich ihm gesagt habe, das ich keines weges stationär da bleiben möchte, meinte er dies sei auch okay. er wollte mich für eine nacht nach dem eingriff dabehalten. meinte aber nachdem ich sagte das möchte ich ungern sei auch okay.

sie wollen mir eine schiene oder sowas legen und vollnarkose wie ich es verstanden habe und den stein zerschlagen (stoßwellen glaube ich). mir stellen sich dabei aber ein paar fragen im nachhinein.

  • wird dies dann sofort erledigt oder wird erst die schiene gelegt und dann noch ein termin gemacht für die entfernung? da ich soweit ich das richtig verstanden habe unter vollnarkose gelegt werde wird dies denke ich direkt passieren, oder?

  • mein kleiner nierenstein der von allein gehen soll macht mir auch ein wenig gedanken. wie lang sollte ich denn noch warten bis ich eventuell nochmal anrufe weil ich noch immer ein wenig schmerzen habe und er scheinbar nicht raus ist?

  • den termin in 14 tagen hat der arzt selbst gelegt. er sagte direkt geben sie ihm bitte einen termin in 14 tagen. ich habe dazu nicht wirklich groß was gesagt, ich war in dem moment einfach glücklich nicht stationär aufgenommen zu werden und das dies alles ambulant möglich ist. ich habe ein wenig muffe so lange zu warten, gebe ich offen und ehrlich zu. er meinte bei fieber soll ich sofort wieder kommen sofern das vor dem op auftreten sollte. soll ich eventuell anrufen und in der klinik fragen, ob man den termin nicht ein stück weiter vorlegen könnte?

ich hoffe ihr könnt mir ein paar sorgen nehmen oder mir eventuell auch noch was dazu erklären. ist sowas unnormal mit 18 jahren? ist so ein eingriff stark oder ist das schon routine? ich habe bereits eine blasenspieglung hinter mir + kontrast spieglung.

...zur Frage

Wie bringe ich meine freundin dazu etwas aktiver (sport) zu werden?

Hallo ihr lieben

Ich habe da ein kleine Sache die mich etwas stört ich bin mit meiner freundin 5 jahre zusammen. Anfangs hat sie noch regelmäßig 2 mal die woche sport gemacht. Sie wollte sogar das ich dort mitkomme was ich auch sehr lange gemacht habe. Seit ca 2 Jahren hat sie damit aber aufgehört warum kann ich nicht so genau sagen. Es sind glaube eher ausreden wie an dem tag muss ich das und das machen und das wird dan zu stressig. Dabei haben wir recht viel zeit weil wir in die schule gehen und manche aufgaben auch davor oder danach erledigt werden können. Ich selbst gehe 1 bis 2 mal die woche zum sport. Bin also auch kein fitness guro. Ich bin recht dünn Gefühlt zu dünn, ich kann auch essen was ich will und nehme nicht zu. Bei meiner freundin ist das etwas anders da setzt es eher an. Wir essen beide recht gerne. Momentan versucht sie es mit einer Ernährungsungsumstellung die mir teilweise etwas übertrieben vorkommt weil komplett auf zucker verzichtet wird und man so nur wenige lebensmittel zur auswahl hat was das zubereiten von Mahlzeiten zur Qual machen kann (auch keine früchte). Das problem ist das dazu auch sport gemacht wird was sie nach der ersten runde aber weg gelassen hat. Obwohl meiner meinung nach schon in kurzer zeit kleine erfolge sichtbar waren. Dazu kommt das bei der ernährung immer wieder Unterbrechungen dazwischen sind in dehnen man sich wahrscheinlich doppelt so ungesund ernährt. Ich weiß das sie abnehmen möchte aber keinen sinn darin sieht sport zu machen weil sie keine erfolge sieht das hat sie mir schon gesagt. Ich bin da anderer Meinung das man schon einen Unterschied sieht seit dem sie sich nicht mehr sportlich betätigt. Und es beim sport ja nicht nur ums abnehmen geht sondern es auch viele andere positive effekte hat. Momentan ist sie glaube so bei 90 bis 95 kilo. Das ist glaube für die gesundheit schon langsam schwierig auch bei einer größe von ca 1.75. Ich könnte jetzt noch mehr schreiben aber das sprengt hier etwas den rahmen. Wie kann ich sie also motivieren wenigstens 1-2 mal die woche sport zu machen der ihr auch spaß macht ohne das sie sich schlecht fühlt. Weil ich ihr vielleicht das gefühl gebe zu dick zu sein. Habe schon versucht mit ihr zu reden nur fühlt sie sie sich zu schnell angegriffen was ich auch verstehen kann. Mfg

...zur Frage

Mann angeblich von Labrador gebissen?

In der Firma war ein Kunde, unser Labrador Weibchen war zu dem Zeitpunkt auch hier.
Er war längere Zeit da. Der Hund bellte nicht, knurrte nicht etc, er leckte diesen Mann sogar ab.

Später wo er aus der Tür ging, kam der Hund hin und sollte ihm angeblich gebissen haben. Das Seltsame an der Sache ist er hatte nicht aufgeschrien dabei oder ähnliches. Ich sah auch nichts davon obwohl ich nicht weit weg war, es sah wenn dann eher wie ein abschlecken aus.

Er kam nach über einer Stunde zurück und meinte im frechen Ton sie wissen aber schon, das ihr Hund mich gebissen hat und ob er wohl Tollwut geimpft wäre.
Zeigte mir dann seine Hand, hier waren zwei kleine Pünktchen und frisches Blut erkennbar.
Ist das überhaupt möglich, das das Blut nicht richtig getrocknet ist etc? Und vorallem warum kommt man so viel später?

Er erhielt unsere Dienstleistung daher auch kostenlos.. haben uns jetzt bisschen rumgesprochen, er sollte auch ein ziemlicher Schnorrer sein.

Meint ihr er hat ihm wirklich gebissen oder meint ihr es war gespielt?

Vorallem find ichs sehr seltsam das ein Labrador arglistig seitlich von hinten zubeissen sollte.

Unser Hund bellt und knurrt zudem bei Leuten die er nicht mag immer, war hier aber nicht, hatte ihm ja sogar abgeleckt.
Muss dazu sagen, das unser Hund auch nach über 7 Jahren zuvor noch NIE jemanden etwas getan hat, nichtmal Katzen.

Ich hoffe darauf hier vielleicht auf jemanden zu treffen der sich gut auskennt mit der Rasse oder allgemein mit Hunden.

Danke schonmal!

Lg eure Sabs

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?