Wie lange dauert ein Hörsturz?

5 Antworten

Die Behandlung des Hörsturzes zielt darauf ab, die Durchblutung des Innenohrs wiederherzustellen. Die Haarzellen sollen sich von der Unterversorgung mit Sauerstoff erholen können. Dabei sind die Heilungschancen umso größer, je früher mit der Therapie begonnen wird. Die Behandlung dauert in der Regel 14 Tage. (Infusionstherapie)

Bei mir hat es 4 Wochen gedauert.Dachte auch erst an ein verstopften Ohr(leichte Taubheit).3 Tage später zum Arzt. Hat mir Pentoxifyllin 600 verordnet.Habe ich überhaupt nicht vertragen da ich ebenfalls ein Hypertonikum nehmen muss!( hat der Doc.aber nicht erfragt ).War kurz vorm umkippen, nach der 3. Tbl.selber abgesetzt,wieder zum Arzt, diesmal Gingium 40 bekommen, hat auch nichts gebracht.Habe also versucht keinen Stress zu haben,viel Wasser getrunken und zwischendurch immer mal wieder Druckausgleich (Nase zuhalten und gegen das Ohr pressen ).Hatte keine Geräusche im Ohr sondern eher ein leichtes knirschen.Nun ist es gut und ich hoffe ich bekomme es nicht wieder,empfand es sehr störend.

Lasst bitte eure Blutwerte checken!Suchte jahrelang nach dem Grund für meine immer wiederkehrenden Hörstürze,bis man darauf kam,daß Blutarmut (Anämie) schuld daran war!Seit Jahren sehr starke Menstruationsblutungen, dadurch mangelnde Durchblutung im ganzen Körper und vor allem das linke Ohr.Blutaufbau half jetzt!

Ich habe letzte Woche meinen 8. Hörsturz gehabt. Die letzten Hörstürze wurden immer mit Infusionen behandelt. Seit diese aber nicht mehr von der Krankenkasse bezahlt werden, ist dies angeblich auch nicht mehr unbedingt hilfreich. Aus meiner Sicht kann ich nur sagen, bei meinem letzten Hörsturz haben die Infusionen nicht geholfen. Viel Geld bezahlt für nichts... Ich war ca. 3 Wochen vollständig taub auf einem Ohr. Krankgeschrieben wurde ich übrigens nicht! Geholfen hat mir letztendlich der Homöopath. Beim jetzigen Hörsturz bin ich direkt zu Ihm gegangen. Mein Hören war am Abend schon wieder da. Nur der Tinnitus blieb noch. Dieser verschwindet aber in der Regel nach spätestens 2 Monaten. Mein Rat, gehe zusätzlich zum Homöopathen.

Hallo, bei welchem Homoopathen warst du denn?

In der Regel dauert die Behandlung eine Woche (das kann aber total unterschiedlich sein). Es hängt wesentlich davon ab, welchen Schweregrad der Hörsturz hatte. Bei mir war es ein so genannter "Tieftonhörsturz". Ich musste nicht ins Krankenhaus, sondern habe Tabletten bekommen, die ich einen Monat nehmen musste. War aber 14 Tage krank geschrieben und sollte mich möglichst ruhig verhalten. Danach gab es noch einige weitere Behandlungen, wie BERA (ich weiß nicht was das heißt, aber da bekommt man Sensoren an den Kopf geklebt und muss dann wie beim Hörtest Knöpfe drücken) und ständige Hörtests, ob sich mein Gehör wieder verbessert.

Was möchtest Du wissen?