Wie lange brauche ich um 40 kg abzunehmen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Da habe ich ein gutes Beispiel : Habe eine Dame im Bekanntenkreis, die war mit 20 Jahren total unzufrieden und merkte jede Treppe. Sie hat dann innerhalb von 18 Monaten nur durch das Joggen über 40 kg abgenommen und jetzt seit 12 Jahren Idealgewicht. Ohne hungern, keine Diät, normal gegessen. Inzwischen läuft sie sogar Ultramarathon, auch mal 100 km, und ist richtig mit sich zufrieden. Sie hat weder an der Ernährung noch sonst wo etwas verändert, nur mit dem Rauchen aufgehört.

Diäten sind da nicht so gut - betrifft auch die Haut. Auch gesuender-abnehmen.com stellt in einem Artikel fest : "Sport kann Jojo-Effekt verhindern" und kommt zu dem Resultat : " Fazit: wer sich bewegt entgeht der Jojo-Falle". Je mehr Dein Abnehmen über Sport erfolgt desto besser für Deine Haut und gegen Jo-Jo.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Schwimmen ist noch besser, weil die Gelenke geschont werden.

@hoermirzu

Aber die Fettverbrennung ist nicht so gut. Joggen verbraucht wesentlich mehr Kalorien als Schwimmen. Sagen alle Tabellen aber ich habe auch ein Beispiel aus dem wirklichen Leben. Ich selbst schwimme ( als Nebensport ) Meist 5 x die Woche meistens 1000 Meter in verschiedenen Bädern. Aus dem Kreis kenne ich etwa 10 Leute die 5 - 7 x wöchentlich ihre 1000 Meter in Zeiten zwischen 25 und 40 Minuten schwimmen. Viele seit Jahren. Von den 10 Leuten sind 5 übergewichtig und 2 sogar fett. Du wirst mir keinen Jogger mit dem Pensum zeigen können der wirklich dick ist!

Es wird 60-80 Wochen dauern. Sinnvoll ist nur eine dauerhafte Ernährungsumstellung auf gesunde, ausgewogene Ernährung mit einer Energiezufuhr zwischen dem Grund- und Gesamtumsatz und regelmäßig Sport treiben, pro Tag mindestens 30 min. oder 3-4mal pro Woche mindestens 1h.

Viel Bewegung wäre die eine Seite. Die andere, Umstellung der Ernährung. Da braucht man keine Diät. Wenig Süssigkeiten, keine zuckerhaltigen Getränke, Torten und Kuchen mal weglassen. Auch fetthaltige Speisen reduzieren. Viel Obst, Gemüse, Salat. Wenn man den Willen dazu hat, nicht den Verführungen zu verfallen, kann man im Monat gut 5 Kilo abnehmen. Diäten oder Diätprodukte haben den Nachteil, dass man vielleicht anfangs ein paar Pfund abnimmt. Beendet man dann die Diät hat man die Kilo meist schnell wieder drauf. Sogar noch mehr, als zu Beginn der Diät. Am Tag mehrmals ein Glas kaltes Wasser trinken. Der Körper wärmt das Wasser auf und verbrennt damit Kalorien, also auch Fett. Nebeneffekt, wenn man öfter ein Glas Wasser trinkt, sinkt das Hungergefühl. Mehr braucht man eigentlich nicht, um abzunehmen.Vor dem Fernseher auf Chips oder andere Naschereien verzichten. Da hat man schnell ein paar hundert Kalorien so ganz nebenbei reingefuttert. Fastfood würde ich auch nicht empfehlen.

Diät ist bei einer derartig großen Aufgabe nicht das Mittel der Wahl. Das schafft man nur mit einer langfristigen Ernährungsumstellung und entsprechend viel Sport im Leben.

Mit einer Diät erreicht man vielleicht kurzfristige Erfolge, aber wenn dann das erste Plateau kommt, dann ist es mit der Motivation einfach zu schnell vorbei. Also eine gesunde nahrhafte Ernährung finden, mit der man leben und sich auch am Leben freuen kann. Dann durch Sport und die ein oder andere Süßigkeit weniger 500-700 kcal pro Tag weniger zuführen als man verbraucht und dann klappt es auch... langsam und auch mit Plateaus, aber es klappt.

Zur Dauer, gesund und nachhaltig sollte man etwa 0,5 kg Gewichtsabnahme pro Woche anstreben. Bei 40 kg wären das also 80 Wochen. Mit Plateaus ist man dann bei etwa 2 Jahren. Wenn man das mit dem Sport regelmäßig macht, hat auch die Haut eine Chance nachzuziehen und straff zu werden/bleiben.

ERstens: durch eine Diät hat noch niemand wirklich abgenommen

Zweitens: nimmt sie wirklich so viel ab, dann hat sie vermutlich Untergewicht.

Drittes: 2 Kilo im MOnat sind noch gesund, am Anfang vielleicht auch noch 3 Kilo.

Viertens: Also fast 2 Jahre.

Fünftens: Und wenn es wirklich so viel Übergewicht ist dann ist eine Kur am sinnvollsten.

Was möchtest Du wissen?