Wie lange bleiben Schmerzen im Fuß nach einem Bänderriß bestehen?

4 Antworten

Schwach gewordene Muskulatur im Fuß kan am anfang beim Laufen sehr schmerzhaft sein , ich hatte selber mal ein Gebrochenes sprunggelenk und hatte die ersten 3 wochen auch Schmerzen beim Laufen , du kannst den fuß nur langsam wieder an die Belastung gewöhnen, meistens lässt dir der Orthpäde die krücken auch noch 2-4 wochen da damit du dich langsam ans laufen gewöhnen kannst.

Des kann bis zu drei Monaten dauern (ohne Krankengymnastik fast schon normal)...oder Du hast, was ich Dir nicht wünsche, das Pech wie ich und es zieht sich über Jahre, weil es sich evtl. verkürzt. Aber man gewöhnt sich an Bänderrisse (mindestens einen pro Jahr:-)) )

ich hatte vor vielen jahren einen bänder teilriss.du musst geduld haben fang langsam das richtige laufen an.nicht zu ange auf einmal,jeden tag ein bischen mehr.wenn es weh tut setzt dich hin und fuss hoch.ich habe manchmal heute noch etwas probleme wenn der fuss zu überanstrengt ist.wenn die schmerzen zu gross sind geh noch mal zum doc und wenn nötig lass es nochmal röntgen

Hallo Teufeline Danke für die schnelle Antwort. Geröngt wurde ich am Tag nach dem Unfall, bringen jetzt weiter Untersuchungen wie Mrt noch etwas?

@cleo104

bringt klar was dakann man dann sehen ob alles schön verheilt ist oder ob die bänder zu kurz sind oder falsch gewachsen o.ä. also umsonst ist es nicht

Meine Vorredner haben bereits alles wichtige gesagt. Du kannst den Fuß, neben Schonen und hochlagern, noch kühlen (paar mal am Tag für jeweils höchstens 5-10 min)

Hallo Vielen Dank für die schnellen Antworten, das hilft mir sehr. Ist bei Euch auch nur eine Röntgenaufnahme gemacht worden oder hat man das noch anders untersucht?

@cleo104

Beim ersten mal wurde noch eine gehaltene Aufnahme gemacht...DAS waren Schmerzen...einmal gar nichts, weil der Fuß schräg da hing und das typische Sichelhemmatom erschien und bei den andernen Malen Röntgen und/oder CT weil man nicht UNBEDINGT alle Bänder auf nem x-Ray sieht.

@Rockzwergal

da sieht man nur den öffnungsgrad eines gelenks, und das läßt rückschlüsse über die größe des risses zu.

Ich habe die Kontrolle verloren

Ich habe die Kontrolle über mein Leben verloren. Ich bin zur Zeit nur noch überfordert. Ich bin 16 und gehe auf ein Gymnasium, G8. Dementsprechend ist der Leistungsanspruch hoch, dazu kommt noch das meine Eltern mich runter nehmen wollen, wenn sie mit meinem Zeugnis nicht zufrieden sind, obwohl ich nicht schlecht bin sondern durchschnittlich. Im Moment werden viele Arbeiten geschrieben. Dazu muss ich meine GFS innerhalb eines jz kurzen Zeitfensters machen. Ich bin in meine beste Freundin verliebt seid vlt 2 Jahren. Das merkt sie aber nicht. Sie will aus meiner Sicht nur Freundschaft. Ich möchte auf keinen Fall Risiko eingehen und es ihr einfach beichten, dann wäre eine Freundschaft vorbei die schon über ein Jahrzehnt andauert. Das belastet mich. Ich höre mir alle ihre Probleme an. Ihre beste Freundin ist eine Sadi*** und verletzt sie. Ich bin stundenlang für sie da. Aber all das zählt nicht. Sie will immer jemand mit dem sie reden kann, also als Freund. Mit mir redet sie wirklich über alles. Sie ist eifersüchtig wenn ich mich mit anderen Mädchen/Klassenkameradinnen abgebe oder Spaß habe. Allerdings bin ich nur der beste Freund. Ich verstehe diese Logik nicht. Außerdem ziehe ich alle meine Probleme in mich hinein. Ich rede nicht gerne über mich. Der Druck der Schule und der Druck meiner Eltern plus das hat mich aus der Bahn geworfen. Dadurch hab ich eine Art Zusammenbruch erlebt. Ich hatte eine Woche lang durchgehend starke Kopfschmerzen. In der Mitte der Woche hatte ich den Zusammenbruch. Ich lag mit einer Art von Schüttelfrost im Bett, hab also gezittert. Ich habe nach Luft geschnappt, hatte eine Schnappatmung und habe ewig geheult. Danach nahmen die Kopfschmerzen wieder ab. Ich bin mit meinem Freundeskreis unzufrieden. Meine Eltern haben mich ein Jahr später einschulen lassen dazu bin ich noch frühreif. Ich komme mit dem Verhalten meiner Freunde nicht zurecht. Ich wünsche mir andere Freunde so traurig es klingt. Von meinem Verein aus habe ich bald eine Prüfung. Diese Prüfung bedeutet mir viel, da mir der Verein Stärke gegeben hat. Für die Prüfung bin ich noch nicht sehr gut vorbereitet. Die Prüfung wird in einem Zeitraum stattfinden in der ich viele Arbeiten schreibe. Ich habe Angst die Prüfung nicht gut genug zu bestehen und davor schlechte Noten zuschreiben. Ich habe Angst vor der Beziehung von mir und meiner besten Freundin was dort in Zukunft passiert, ich habe Angst sie durch eigene Schuld zu verlieren. Ich habe Angst meinen Eltern nicht gut genug zu sein. Ich habe Angst meine Prüfung nicht gut genug zu bestehen. Ich habe Angst durch mein wählerisches Verhalten gegenüber meinen Freunden irgendwann alleine dazustehen. Ich habe Angst vor der Zukunft. Ich habe Angst vor meinem Leben. All diese Probleme sind für mich sehr bedrückend. Ich habe das Gefühl die Kontrolle über mein Leben zu verlieren. Innerlich bin ich schwach, nach außen hin stark. Ich weiß nicht weiter...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?