Wie läuft Oberarmstraffungs op ab? hat jemand damit Erfahrung?

2 Antworten

Du hast doch schon einiges durch. Schief gehen kann eine OP immer... muss aber nicht, aber das weißt du doch und die erste Hälfte ist doch anscheinend gut gegangen.

Darf ich mal fragen, wie du das mit der Kostenübernahme hingekommen hast? Ich dachte immer, Krankenkassen lehnen eine Kostenübernahme für Hautstraffung auch nach großer Gewichtsabnahme grundsätzlich ab, weil als Schönheits-OP gewertet?

Ja aber bei mir geht es ja eher um gesundheit. Hatte immer entzündungen bekommen und habe es dann ärztlich bestätigen lassen. Bei mir wurde auch nur teilweise genehmigt. Die freche dame von MDK hat nicht mal meine brüste und oberarme angeguckt. Ist echt ein schweres weg. Da muss echt deine ärzte mit machen.

Nur Minderwertige und Ölaugen stehen auf Äußerlichkeiten.

Schon schlimm, wenn Bildung, Kultur und Erziehung fehlt.

Ausreise ist ideal - tschüss.

Gebildete kämpfen gegen rückständige Dummsinn.

Wie bist du denn drauf?

@Dummie42

frei, wissenschaftlich denkend und forschend, gebildet, gastfreundlich gegenüber Menschen, ablehnend gegenüber Gehhirnwäscheopfern....kaufmännisch und nicht zuletzt im Interesse des Landes und der Welt denkend.

Nenne mich X.

Ich brauche die Mittelalterbrut hier nicht. Dummheit sollte sich nicht vermehren.

In Deutschland findet das Gegenteil statt.

Bei uns wird gekalbt, was das Zeug hält, der dumme Dutsche zahlt ja Kindergeld.


@Thyristor

Äh ja... und das hat mit vorliegender Frage bitte was zu tun?

Es geht hier um Leid und Lebensqualität. aber auch um Leistungsfähigkeit. Das müsste dir doch als angeblich kaufmännisch interessiert, sehr entgegen kommen.

@Thyristor

@Thyristor gastfreundlich gegenüber Menschen aber ausländerfeindlich? Wie passt das zusammen? Ich komme aus Kenia und in deinen Augen eine "Mittelalterbrut und Ölauge", habe hier in Deutschland studiert und arbeite hier, Steuern zahle ich auch genauso wie der "dumme Deutsche". PS: Auf Äußerlichkeiten zu schauen ist zwar oberflächlich, aber macht jeder in gewissem Maße (ob unbewusst oder nicht), außer man kommt blind auf die Welt.

Hahaha hab kein wort verstanden worauf er hinaus will

ohne Witz was geht bei dir??

Wäre dieser Antrag zur Kostenübernahme Erfolgsversprechend? (Plastische Chirurgie)

Es geht mir hier um die Hautstraffung, nach efolgreicher Gewichtsreduktion, und mein Antrag auf eine Kostenübernahme sieht so aus.

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit beantrage ich eine Kostenzusage für die Oberschenkel Innenseite, Intimberreich, Gesäß, Bauchdeckenstraffung, Body-lift, Brust und Oberarme

Nach erfolgreicher Gewichtsreduktion von 152kg auf aktuell 85Kg, haben sich an meinem Körper massive Hautüberschüsse gebildet, die mich sowohl mechanisch als auch psychisch massiv in meinem Leben einschränken.

Im Intimberreich und nahe der Oberschenkel Innenseite kommt es häufiger zu Reizungen und vermehrten Schwitzen, was auch zur Folge hat, dass ein unangenehmer und unerträglicher Geruch entsteht.

Am Gesäß habe ich mit der Reinigung Probleme und beim Toilettengang fließt immer die Urinade am Gesäß entlang Durch die Bauchdecke kommt es zu Fehlhaltungen am Rücken was einen Krumrücken zur Folge hat. Es fällt mir schwer längere Zeit einfach nur zu sitzen, da die folgen durch diese Fehlhaltung sich auf meine Wirbelsäule auswirken Bei längeren Autofahrten kommt es seitlich am Körper und unterhalb der Brust zu starkem Schwitzen und unangemehnen Gestank, was zur Folge hatte, dass ich bei zwei Ausbildungsstellen nach einem Bewerbungsgespräch nicht in die nähere Auswahl kommen konnte. Ausserdem kommt es durch das Gewicht der Brust zur starken Verspannungen am Nacken und Schulterberreich Und durch die Entstellung meiner Oberarme habe ich im Sommer starke Probleme da ich deswegen nur Langärmlige Pullover trage und aufgrund der Oberarme keine Kurzärmligen Kleidungen in Frage kommen

Was meint ihr? Wie Erfolgsversprechend wäre das? Und was sollte man hier gegebenenfalls ändern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?