Wie läuft das EKG bei der Bundespolizei ab?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie läuft das Belastungs-EKG bei der Polizei ab?

Angeschlossen mit Elektroden an Brust, Armen und Beinen musst du sitzend auf einem Fahrradergometer eine gewisse Zeit in die Pedalen treten, dabei wird deine Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems ermittelt. Durch stätig ansteigende Schwierigkeitsgrade auf dem Ergometer wird dein Körper immer höheren Belastungen ausgesetzt, wo am Ende jeder Stufe deine Daten gemessen und ausgewertet werden. Im Zuge dessen beobachtet der Polizeiarzt deine Herzstromkurve, deinen Puls und deinen Blutdruck.

EKG-Belastungsgrenze

Anhand deiner Daten (Gewicht und Alter) kann der Arzt deine persönliche Belastungsgrenze festlegen. Diese liegt mehr oder weniger bei einer Herzfrequenz von... hier weiterlesen https://www.dertestknacker.de/polizeiaerztliche-untersuchung-und-belastungs-ekg/

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Wenn Du nicht gesund bist, dann ist das Risiko sehr groß, ja.

Wenn Du gesund bist, wüsste ich nicht, warum Du aufgrund eines EKG's durchfallen solltest!?!?

Wenn ein Sollwert erreicht werden muss, reicht gesund sein allein nicht aus.

Ich darf einen bestimmten Puls nicht übersteigen wenn ich das richtig mitbekommen habe. Mache zwar 3 mal die Woche Sport und fahre sowieso jeden Tag mindestens 5 km Fahrrad aber habe trotzdem schiss da jetzt noch durchzufallen.

Was möchtest Du wissen?