Wie läuft Blutabnahme ab?

5 Antworten

Hallo,

Blutabnahme ist nicht so schlimm, Du wirst mit einer normal langen Spritzennadel in den Arm gepiekt und dann wird Dir eben Blut abgenommen.

Wenn Du nicht hinschaust und Dich nicht verkrampfst, dann ist alles nur halb so wild.

Manche Arzthelfer/innen und/oder Ärzte haben das so gut drauf, das Du nicht mal den Einstich merkst.

Bei mir wird regelmässig alle 3 Monate Blut abgenommen, und bei mir verstecken sich die Adern in der Ellbogenbeuge, deshalb lasse ich mir von vornherein aus dem Handgelenk oder auch Handrücken abnehmen, und selbst da merke ich den Einstich selten. Einmal ging es auch da nicht, da wurde dann aus meinem Fußrücken abgezapft, das war unangenehm, aber ich lebe noch. ;o))

Mach Dich nicht verrückt, ist wirklich nur halb so wild. ;o))

LG

Schmerzen empfindet jeder anders.

Ich finde eine Impfung schlimmer, was kein Sinn macht weil ich von oben bis unten gepierct und tätowiert bin.

Naja lang dauert es nicht, je nachdem wie schnell bei dir Blut kommt. Vielleicht so 5 min. Ablauf: am Arm wird ein wenig Blut gestaut das man besser an die Adern kommt. Ein Stich, Blut läuft in so ein Mini Behälter und gut ist :D

Und die Nadel war bei mir nie länger wie ne Minute drin, kommt halt drauf an wie viel Blit entnommen wird. Schau einfach nicht hin dann ist es halb so schlimm.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du musst nüchtern sein.

Wasser darfst bzw. sollst Du vorher trinken, das ist für Deine Venen wichtig.

Normalerweise ist Blutabnehmen nicht schlimm. Manchmal dauert es etwas länger, bis eine passende Vene gefunden wird....aber ansonsten....es gibt Schlimmeres.

Alles Gute :-)

Sei entspannt, es gibt einen Pieks, der kurz schmerzt. Ist die Nadel erst einmal in der Vene, läuft das Blut automatisch.

Schmerzhafter ist die arterielle Blutentnahme. Das passiert aber nur in Ausnahmefällen und mir ist nicht bekannt, dass Arzthelferinnen das durchführen dürften.

Die Nadel (meist ein Butterfly) ist 1-2 cm lang, wird aber nur zu einem geringen Teil in die Haut gestochen

schau hin oder wenn du es nicht sehen kannst lass dir anzählen wann sie die Nadel reinpieken und atme dann ein. Dadurch spürst du es kaum noch.

Es piekt etwas aber es tut nicht sehr weh.

Man kann es nicht unbedingt mit einer Impfung vergleichen weil eine Impfung manchmal einfach irgendwo reingespritzt wird und nicht zwangsläufig direkt in eine Vene.

Was möchtest Du wissen?