Wie kommt es, dass manche Leute auf Schmerzen stehen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man Lust und schmerz zur gleichen Zeit empfindet vermischen sich die Gefühle... So die Theorie hoff auf antworten von denen die es mögen. Oder vielleicht mal einen Psychologen fragen, denn ich selbst verstehe es selbst nicht wirklich!

danke für den Hinweis, ich hoffe auch dass jemand sich meldet, der selber so denkt.

Okay, die Frage ist zwar ewig her aber da hier ja die Meinung eines Betroffenen gewünscht ist und ich die bisherigem Antworten schrecklich finde, antworte ich trotzdem mal. Ich hab mit 14 rausgefunden, dass ich masochistisch bin. Wobei rausgefunden das falsche Wort ist, den irgendwie wusste ich das schon als Kind - aber ich hab nie wirklich darüber nachgedacht und kannte natürlich auch die Bezeichnung nicht.

Nun zu der Frage. Ich kann dir leider auch keine ordentliche Antwort geben, ich weiß selbst nicht wieso ich so bin. Aber das mit dem Kindheitstrauma ist natürlich nur ein Vorurteil und vollkommener Schwachsinn, weder auf mich noch auf meine anderen Bekannten aus der Szene trifft das zu. Ich würde sagen, dass es ein bisschen wie bei Schwulen und Lesben ist. Man ist einfach so, man wird schon so geboren, aber es gibt keine richtige Begründung. Vielleicht einfach nur die Vielfalt. Wieso liebt einer Schnitzel und der andere Spinat? Wieso mögen manche Männer Blondinen und andere wieder Schwarzhaarige? Es gibt die Theorie, dass Masochismus vererbt wird, aber ich bezweifle das. Bei mir und Freunden ist das nämlich eher unwahrscheinlich. Übrigens gibt es verschiedene Arten von Masochismus. Manche stehen wirklich direkt auf den Schmerz, andere mögen die Demütigung und das Gefühl des ausgeliefert seins. Dass sie geschlagen werden und sich nicht wehren können. Dabei kann man tatsächlich gut mal die Verantwortung für sich selbsg abgeben, sich fallen lassen und Sorgen vergessen. Aber die, die nicht darauf stehen, können sowieso nur akzeptieren dass es so ist und es nie wirklich verstehen. So wie ich nicht 100%ig nachvollziehen kann, dass andere das nicht mögen. Aber Masochisten sind nicht verrückt, nur eben nicht wie die Mehrheit. Was ist schon normal? Wär doch langweilig wenn jeder gleich wäre, so wie auch jeder andere Hobbys hat. Jeden das seine sag ich immer :)

Ich hoffe ich konnte jemandem seine Fragen damit beantworten ^^

Weil die kaputt sind alter , das ist genauso wenn einer nutella auf der salami futtert mit erdbeer marmelade dabei .

Das sind Masochisten, die haben diese besondere Veranlagung und brauchen das oft beim Sex, um überhaupt einen Orgasmus zu haben. Ursachen sind meist Traumata aus der Vergangenheit !

Bis auf den letzten Satz absolut korrekt.

Was möchtest Du wissen?