Wie kann man vor/nach dem Sport Muskelkater vorbeugen?

5 Antworten

Vor dem Sport gut aufwärmen! Und unbedingt dehnen nach dem Sport...was ich auch gern mache...ein warmes Bad nehmen im Anschluss! Das tut dann richtig gut und entspannt auch noch! Ausserdem, wenn Du regelmässig Sport machst, und alle Muskeln dabei in Bewegung hälst, dann wirst Du nicht allzu häufig Muskelkater haben. Eventuell spürst Du dann noch so ein leichtes Ziehen. Aber das ist nicht so unangenehm, wie ein Muskelkater, bei dem Du fast keine Treppe mehr steigen kannst!

Muskelkater sind keine "Mikrorisse" im Sinne von zerrissenen Muskelfasern. Das ist eine alte Theorie, die seit 2006 überholt ist. Warum die Welt davon noch nichts weiß? Jeder neue Wissensstand braucht 10 Jahre, bis er in die Schulbücher kommt ;)

Der aktuellste Stand der Wissenschaft beschreibt Muskelkater als ein Prozess der Wassereinlagerung in die einzelnen Zellen der Muskeln. Der Grund dafür ganz simpel: neue Muskelzellen müssen her, weil die alten der Belastung nicht gewachsen sind. Die neuen Zellen werden an die Belastungen angepasst und zusätzliche werden gebildet. Der Schmerz kommt allein durch den Überdruck in den Zellen verursacht durch das Wasser. Daher viel Wasser trinken und dehnen. Muskelkater hat einen Sinn und man profitiert davon, wenn man die ersten 3 Tage durchsteht. Magnesium verhindert den Prozess der Regeneration der Muskeln, daher kein Muskelkater, daher auch keine Zerstörung alter Muskelzellen. =)

etwas spät aber da muss ich mal was dazu sagen... ich befürchte du hast da was falsch verstanden! muskelkater sind sehr wohl risse in den muskelfasern, um genau zu sein in den Z scheiben!! diese risse entzünden sich 1-2 tage später und weil jeder entzündliche prozess die osmolarität im intra und extrazellulärraum verändert werden die zellmembranen durchlässiger und lassen somit mehr wasser in den intrazellulärraum. daher die wassereinlagerungen. dehnen nach der sportlichen belastung machts noch sehr viel schlimmer, vorher wäre in jedem fall gut!

wie du darauf kommst dass magnesium den regenerationsprozess verhindert weiß ich wirklich nicht, ist aber auf jeden fall nicht richtig! magnesium verhindert einzig und alleine dass du krämpfe bekommst...

Warm machen vor der eigentlichen sportlichen Betätigung, nicht übertreiben. Muskelkater bekommen, unabhängig von der Ursach, die immer noch nicht eindeutig geklärt ist, vor allem ungeübte, und ist immer ein Zeichen des Übertreibens!

Muskelkater entsteht durch Mikrorisse (so zumindest die aktuelle Theorie, die aber ziemlich sicher zu sein scheint). Und wie man sich bei dem Wort RISS schon denken kann helfen leider keinerlei Hausmittelchen. Die müssen einfach heilen. Muskelkater tritt in der Regel 12 bis 24 Stunden nach der Überanspruchung des Muskels auf. Die Selbstheilung durch den Körper dauert i.d.R. bis zu 48 Stunden. Solange sollte man den Muskel auf jeden Fall schonen! Leichte Beanspruchung des Muskels ist trotzdem möglich und verschlimmert die Risse nicht. Durch leichte Bewegung kann der Muskel sogar erwärmt werden und durch bessere Durchblutung etwas schneller heilen. Wer sich bei Schmerzen aber nicht noch bewegen will der kann denselben Effekt auch mit heißem Duschen oder Baden erzielen. Durchblutungsfördernde Salben sind auch ok. Die heilende Wirkung ist aber auch mit guter Durchblutung minimal. Es hilft also wirklich nur Ruhe und Zeit. Warm machen, Magnesium schlucken oder sonstige Wundermittelchen helfen nur sehr minimal. Die eigenen Grenzen kennen und besonders "neue" Bewegungen langsam aufbauen hilft aber garantiert als Vorbeugung.

Vor dem Sport immer gut aufwärmen und vorher Magnesium einnehmen. Anschließend nach dem Sport Dehnübungen machen.

Was möchtest Du wissen?