Wie kann man sein Immunsystem am besten stĂ€rken? 😧

13 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht nur ein Vitaminmangel, besonders auch Stress und Überforderung können das Immunsystem erheblich schwĂ€chen. In stressigen Zeiten ist man besonders anfĂ€llig fĂŒr ErkĂ€ltungen und andere Krankheiten. Um das Immunsystem zu stĂ€rken kann ich Dir einen Tipp geben.

Die effektivste StĂ€rkung des Immunsystems ist gesunde ErnĂ€hrung und Bewegung. Auch ausreichend Schlaf (circa 8 Std) und genĂŒgend trinken ( http://www.gutefrage.net/frage/wie-gefaehrlich-kann-zu-wenig-trinken-sein#answer... ) ist wichtig. Die Darmflora ist zu ca. 80 Prozent fĂŒr ein intaktes Immunsystem verantwortlich. GemĂŒse, die viel Beta-Carotin (die Vorstufe von Vitamin A) enthalten, stĂ€rken das Immunsystem, indem sie die Produktion der weißen Blutkörperchen anregen und dem Körper so bei der Abwehr von Infektionen helfen. Unter den FrĂŒchten die das Immunsystem ankurbeln sind Zitronen, Grapefruit, Guaven, Orangen, Bananen und dunkle FrĂŒchte wie Blaubeeren, Kirschen, Heidelbeeren, Brombeeren, schwarze Johannisbeeren und dunkle Weintrauben hervorzuheben. Vitamin C ist ein ImmunverstĂ€rker, der die weißen Blutkörperchen effektiver arbeiten lĂ€sst. Es beschleunigt sĂ€mtliche Abwehrreaktionen im Körper. Auch Warm-Kalt Wechseldusche ist hilfreich, da der Kreislauf angekurbelt wird. Besonders möglichst auch Stress und Überforderung vermeiden da dies sich sehr ungĂŒnstig auf das Immunsystem auswirkt. Auch viel Bewegung an der frischen Luft wie z.B. Joggen stĂ€rkt den Kreislauf und damit auch das Immunsystem. Ausdauersport wirkt sich mehrfach positiv aus, da durch die Bewegung gleichzeitig auch noch Stress abgebaut und durch AusschĂŒttung von Endorphinen (GlĂŒckshormone) das Immunsystem zusĂ€tzlich gestĂ€rkt wird.

ZunĂ€chst einmal mĂŒssen wir auf eine ausgewogene ErnĂ€hrung achten, damit wir unseren Körper mit allen wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Eiweißen versorgen. Eine Extraportion Zink stĂ€rkt das Immunsystem zusĂ€tzlich. Besonders viel Zink ist Haferflocken, Linsen und Sonnenblumenkernen enthalten. ZusĂ€tzlich mĂŒssen wir darauf achten, dass unsere SchleimhĂ€ute nicht austrockenen, also nicht zu viel Heizungsluft, mehrmals tĂ€glich lĂŒften und viel trinken. Tyhmian-, Salbei- oder Ingwertee sind zu Recht die beliebtesten ErkĂ€ltungstees. Neben ihren entzĂŒndungshemmenden Wirkstoffen, sorgen ihre Ă€therischen Öle fĂŒr ein freies Durchatmen. Wer dazu noch Immun up (bioy.eu/content/immun) benutzt, kann den Viren ade sagen. Viele GrĂŒĂŸe

Gegen den Pilz gibt es eine Salbe und das kann man immunsystem durch vitaminkomplexe aus der Apotheke unterstĂŒtzt. Falls es eine bakterielle Infektion ist hilft am besten antibiotika

Bei Wind und Wetter (natĂŒrlich wetterentsprechend angezogen.....) rausgehen, Wechselduschen, Sauna, gesunde und vitaminreiche ErnĂ€hrung, Sport, Bewegung.......

AntoniaCa 
Beitragsersteller
 17.10.2014, 13:14

okay danke 😊

  • gesundes Essen
  • wenig Alkohol und andere Drogen, nicht Rauchen usw.
  • genĂŒgend Schlaf
  • Sport
  • nicht zuviel Stress und Ă€hnliches
  • frische Luft (Nicht umsonst sind viele Kurorte irgendwo weit abseits von StĂ€dten. Und oftmals viele, viele Meter ĂŒber Meer.)