Wie kann man Schimmelpilze in der Aussaaterde abtöten (sodass man sie danach noch verwenden kann)?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du mußt da nix unternehmen. Lockere die Erde auf , laß Luft dran, laß sie abtrocknen, der Schimmel wird zerfallen, und die Sporen sind sowieso in der Luft, Wenn du wieder so viel gießt (das und zuviel Wärme ist der Ursache für Schimmelbildung und wahrscheinlich aud die Todesursache deiner Keimlinge) schimmelt es wieder von vorn. Wenn du kannst Stell die gelockerte und belüftete Erde ein paar Tage raus in die Kälte.

Nochwas für die Zweifler und Desinfizierer und Sterilisierer: Anzuchterde ist sterilisiert. Sie schimmelt aber trotzdem, wenn das Klima günstig ist. Woher kommt der Schimmel? Er ist überall. Da,wo`s paßt, läßt er sich nieder und wächst. Also muß man dafür sorgen, daß es nicht mehr paßt. Wenn die Erde trockener ist, gut belüftet, besser drainiert vielleicht, wird sie auch nicht mehr schimmeln. Hab ich schon zigmal durch mit Blumenerde vom Händler, wo der Schimmel schon im Ballen ist, weil den ganzen Tag sie Sonne drauf knallt. Sobald ich die Erde an die Luft bringe und ein wenig abtrocknen lasse, ist Schluß mit Schimmel. Und er kommt auch nicht wieder. Ich hab ne große Terasse mit zig Kübelpflanzen, Tomaten etc. und hab nie Schimmel.

Danke für den Stern!

In einem Schnellkochtopf! Die Erde in eine kleine Schale oder eine kochfeste Plastiktüte geben und für ca. 20 - 30min. bei höchster Temperatur/höchstem Druck kochen. Diese Prozedur ist mit autoklavieren vergleichbar.

Du kannst die Erde im Schnellkoptopf zweimal erhitzen.

Chlor XD oder in die sonne legen im einer dünnen schicht und komplett austrocknen lassen den schimmel mag es feut und das ist es dan nicht mehr

In Alkohol einlegen geht nicht, im Backofen gehts auch nicht, also wirf sie weg und besorg neue.

Was möchtest Du wissen?