Wie kann man eine Magenverstimmung mit Durchfall unterscheiden nach Infekt, Verunreinigung oder "nur" Unverträglichkeit von Nahrung?

4 Antworten

Wenn Du nur Durchfall hast und nur einen bis zwei Tage, dann würde ich auf eine Unverträglichkeit tippen.

Wenn es länger dauert und erbrechen hinzu kommt, dann könnte es eine Lebensmittelvergiftung oder Magendarmgrippe sein.

Die Kaffeemaschine würde ich mal ausschließen - die hohe Temperatur sollte fast alles abtöten (es sei denn jemand lässt den Kaffeesatz nach Gebrauch so lange drin dass er schimmelt).

Am ehesten könnte der Speck verdorben gewesen sein. 

Was auch immer wieder übel ausgeht ist, wenn Salat mit kontaminiertem Geschirr oder Messern in Kontakt kommt. 

Leider kommt das auf Grund mangelnder Kenntnis über Hygienevorschriften immer wieder mal vor.

Wenn zum Beispiel die Milch nicht mehr gut war, kann es einem schon mal den Magen umdrehen, aber dann müsste der Kaffee aber schon komisch geschmeckt haben!

Salat in Folie verdirbt auch relativ schnell! Speck verdirbt normalerweise nicht so schnell, aber der kann ja auch schon ziemlich alt gewesen sein.

 

Am schnellsten hört der Durchfall auf, wenn es auf Grund einer Allergie ist, ein wenig länger, wenn etwas verdorben war. Wenn es nach zwei Tagen noch nicht besser ist ab zu einem Arzt!

Jedenfalls viel trinken. Gute Besserung!

 

Na, wenn du keine Milch verträgst, gehts dir zu Hause schlecht UND im Urlaub.

Die Kaffeemaschine schließe ich fast aus, den Wasserkocher auch. Du hast es ja sicher kochen lassen?

Kann vom Speck kommen, kann vom Salat kommen. Ehec hatten damals alle von verunreinigten Sprossen.

Kann von was ganz anderem kommen.

Freu dich, dass du nicht auch noch spucken musst. Ist doch so?

Wäre ganz schnell mittels Stuhlprobe im Labor (also beim Arzt abgeben) zu ermitteln was dahinter steckt :)

Was möchtest Du wissen?