Wie kann man ein ständiges "Hibbeln" mit den Beinen verhindern und woran liegt es?

12 Antworten

Wie die anderen Vorredner, würde ich auch auf das RLS tippen. Medikation bei mir ... Neupro (ein 24 Std Pflaster), Restex (Levodopa Benserazid) und Pregabalin.

Damit habe ich es ein wenig im Griff, nach dem Einschlafen muss meine Partnerin allerdings dennoch mit blauen Flecken an den Beinen rechnen :(

Hast du schon einmal etwas von RLS gehört,restlegs legs? Die Symptome passen,allerdings meistens hat man die Beschwerden abends in Ruhe. Bewegungsdrang,den man nicht kontrollieren kann. Wird mit L Dopa behandelt. Lass es neurologisches abklären. Kann auch viele andere Ursachen haben.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es kann sich um das Restless Legs Syndrom Handeln (Unruhige Beine).

Damit sollte man zum Neurologen gehen. Leidet man selbst nicht sehr darunter, kann schon eine Magnesiumgabe hilfreich sein. Das sollte aber der Arzt entscheiden.

Walking ,Schwimmen oder Radfahren können, da sehr hilfreich sein. Die Beine werden dann Müde.

Du kannst auch einen Arzt aufsuchen , dann wirkt er mit Medikamenten entgegen.

Lieben Gruß

es gibt das restless leg syndrom. es soll helfen viel zu joggen oder spazieren zu gehen. und es nervt, da es sich in den Hörsälen über 4 Reihen überträgt. Kannte auch mal so eine "Wacklerin", war nicht beliebt.

Was sich neckt, das liebt sich.

Was möchtest Du wissen?