Wie kann man ein Feuermal am besten abdecken?

4 Antworten

hallo, bin make-up artist und arbeite nebenbei in einer hautarztpraxis. Ich gebe dort camouflageberatungen zu solchen themen. mittels genialer produkte wird das feuermal wirklich toll abgedeckt und es ist auch wasserfest! terminvereinbarungen sind unter: www.meinehautaerztin.at zu machen, liebe grüße andrea

Hallo spitzmaus, deine Kollegin soll es mal mit Camouflage-Creme probieren, gibt es in Apotheken, soll prima abdecken und ist Wasserfest. Vielleicht ist es bei einem Hautarzt auch über ein Rezept zu bekommen, wenn keine andere Lösunug in Aussicht gestellt werden kann bzw. sie eventl. psychisch darunter leidet.

ich arbeite in einer arztpraxis in wien und biete camouflage beratungen an - hierbei zeige ich mittels tollen produkten, wie man ein feuermal abdeckt, damit WIRKLICH nichts mehr zu sehen ist. terminvereinbarungen unter: www.meinehautaerztin.at

Die Behandlung wird heutzutage ausschließlich mit einem Farbstofflaser (Flashlamp Pumped Dye Laser), dessen Laserlicht die Gefäße schockartig zerplatzen lässt, durchgeführt. Die Behandlung kann und muss mehrmals (bis zu 20 Sitzungen) wiederholt werden. Komplikationen sind bei fachkundiger Anwendung sehr selten. Daher können bereits erste Behandlungen im Säuglingsalter, so ab dem 6. Lebensmonat in einer Kurznarkose realisiert werden. Andere Laser (Nd:YAG-Laser, KTP-Laser, Argon-Laser, etc.) werden nur noch zur Behandlung bei spezieller Indikation eingesetzt. Alternativ kann das Areal des Naevus flammeus nach fachkundiger Anleitung (med. Kosmetikerin, Visagistin) mit Camouflage oder Make-up abgedeckt werden. Dadurch kann aber die weitere Entwicklung des Naevus flammeus (Weichteilhypertrophie, tuberöse Transformation, Blutung) nicht verhindert werden!

mehr hier: http://www.onmeda.de/krankheiten/feuermal.html

Werde meine Akne nicht los und weiß einfach nicht mehr weiter?

Hallo ich weiß einfach nicht weiter und zwar nervt meine Akne mich. Ich war beim Dermatologen, habe Antibiotika mit Doxycyclin bekommen und anderes Zeug was ich auf meiner Haut auftragen soll. Außerdem habe ich viele Sachen gekauft wie Peeling oder eine Waschlotion und sehe nach 6 Monaten keine Änderung. Es war schon immer so, dass ich Pickeln habe und bin jetzt 19, aber es stört mich dennoch auch wenn es sich um eher eine leichte Akne handelt. Die Dermatologin meint natürlich, dass die Sache hormonell sein kann aber ich glaube eher.. weil ich im Urlaub war eine Woche lang jeden Tag 8-9 Stunden unter der Sonne, dass ich dadurch schlechte Haut bekommen habe. Am Arm habe ich einen Knubbel und der verschwindet auch nicht und dabei weiß ich nicht mal was das genau ist. Oder am Arm habe ich immer so komische Flecken die mich an einer Haarwurzelentzündung erinnern. Aber es ändert sich nichts, fühle mich immer noch so hässlich wie vorher. Vor allem die Pickeln an meinen Gesicht. Sie sind zwar trocken aber trotzdem immer noch sichtbar und solche Flecken an der Stirn zu haben ist auch blöd. Kann mir jemand bitte helfen, weiß echt nicht weiter. Ich versuche sogar Milchprodunkte, Zucker und fettige Gerichte weitgehend zu verzichten aber hin und wieder brauch ich was süßes. Hab vergessen zu erwähnen, dass ich sogar am Körper entzündete Stellen haben wie Pickeln bzw. rote kleine Flecken und das immer an den Haaren. Vielleicht hat jemand Erfahrung und kann mir irgendwelche Tipps geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?