Wie kann man auf Süßigkeiten verzichten?

5 Antworten

Auf süsses kan der Mensch nicht verzichten, es müssen aber nicht immer Industriezuckerprodukte sein und auch nicht Unmengen. Hast du schon mal versucht mit Trockenobst statt Schokolade z. B.? Auch hier gilt: kleine Mengen. Im Übrigen, es ist die sonstige Ernährung die die Fressattacken auslöst.

Der beste Tipp ist, sie einfach nicht zuhause zu haben. Das verführt einfach zu sehr, während dem TV noch eine Packung Gummibärchen oder die Lieblingsschokolade zu essen. Ablenken kannst du dich auch z.B. mit Paprikastreifen die du in Kräuterquark dippst.

Dann sei noch gesagt, Süßigkeiten sind in Maßen nicht schlecht. Wenn du es z.B. auf 2 Stücke Schokolade oder auf ein Eis am Wochenende beschränkst ist das doch schon mal was und du freust dich auf den Tag an dem es soweit ist. Vor allem kannst du es dann richtig genießen.

Nichts daheim haben, klappt bei mir nur Sonntags, wenn die Discounter zu sind (die Tankstellen und Kiosk Preise sind ja viel zu hoch). Ansonsten bin ich viel zu sehr versucht, einkaufen zu gehen und komme auch dauernd an Supermärkten vorbei wenn ich in die Stadt gehe.

Also mein Tipp ist da immer: nicht ganz darauf verzichten, also sich schon hin und wieder etwas gönnen. Man kann auch bei Süßigkeiten darauf achten, dass man nicht die übelste Fett/Zuckerbombe futtert (Pudding ist zum Beispiel Kalorienärmer als Schoki und schmeckt auch Prima). Suche dir doch andere Sachen, die Süß schmecken, aber zugleich gesund sind. Trauben, Pflaumen, Erdbeeren, einfach das Obst, dass du gerne magst häufiger Kaufen. Kann man auch prima in Naturjoghurt reinschnippeln :)

Ja das ist ein guter Tipp. Das Problem bei den süssen und teilweise sogar recht gesunden (bis auf den Zucker) Milchprodukten ist dass man nichts zu beissen hat. Immer nur Pudding , Milchreis, Fruchtquark, Fruchtjoghurt ist leider nicht das wahre. Und die Schokoriegel fehlen einem mit der Zeit...bei Gebäck und Kuchen gibt es keine schmackhafte, sehr kalorienarme Alternative mit unter 150kcal/100g (Selbst Obstkuchen hat durch den Boden ziemlich viel..)

Jedes Mal, wenn der Süsshunger kommt, konsequent ein Glas Leitungswasser langsam in kleinen Schlucken trinken udn 30 Minuten warten. In 90% der Fälle ist der Süsshugner dann weg!

Dann mal deinen Speisenplan nach versteckten Zuckern durchforsten: Wusstest du zB, dass in der Lebensmittelfarbe von einem Glas Rotkohl der Zuckerwert von 18 Würfelzuckern drin steckt?

Da ansetzen! Lebensmittel ohne Fix-Packerl zubereiten (jaja, Soße andicken mit Fettmehlkloß kennt kaum einer), wenn du Vorräte kauft, dann entweder frisch oder tiefgefroren ohne Zusätze, keine Dosenware, keine Fertiggerichte. Keine fertigen Limonaden/Säfte! Wasser selber sprudeln und pur trinken!

Ich hab den "Zuckerentzug" hinter mir und es war hart, aber machbar.

Ich habe mir täglich eine Rippe dunkle Schokolade "gegönnt", die mit mindestens 70% Kakaoanteil. Und die dann bewusst genossen und nicht "nebenher verschlungen"... so bin ich von dem Zuckerkram weg... heute ist mir vieles einfach zu süss.

Hmm dann wäre ich den ganzen Tag alle 30min am Trinken lol Zuckerentzug geht wohl nur wenn man 100% diszipliniert ist und auf alles Fertige verzichtet.

bei vielen hilft auch wenn man diese kerzenständer mit den wasserschälchen drüber aufstellt! einfach ein teelicht anzünden und oben in dem schälchen wasser einfüllen und dann ein paar tropfen von diesen duftöl einträufeln! es muss aber vanillearoma sein! durch den ständigen duft hat man dann keine lust mehr auf süßes! aber trotzdem würde ich das süße nicht ganz streichen, etwas ist immer erlaubt und wenn es nur eine kleinigkeit ist!

Was möchtest Du wissen?