Wie kann ich meine Kopfhaut während dem Zopftragen entspannen?

2 Antworten

Hallo Tirinala,

gerne möchte ich versuchen, dir bei deinem Problem zu helfen.

Es ist so, dass die Kopfhaut eine der sensibelsten Stellen des Körpers ist und deswegen schnell sehr empfindlich reagieren kann. Wenn du deinen Zopf also zu eng bindest, kann dies deine Haarfollikel sehr belasten, da viel Spannung auf sie ausgeübt wird. Dies wirkt sich auch auf deine Kopfhaut aus, da sie durch die Schwere des Zopfes zusätzlich einer punktuellen Belastung ausgesetzt wird. Diese Spannung wird gelöst sobald du den Zopf öffnest. Anschließend benötigen deine Haarfollikel und auch deine Kopfhaut noch ein bisschen Zeit, um sich wieder zu beruhigen – deswegen schmerzt es danach weiterhin.

Außerdem kann es passieren, dass deine Haarfollikel auch absterben können, wenn du dein Haar zu fest zusammenbindest. Dadurch kann es zu Haarverlust kommen, der irreversibel sein kann. Dies ist bekannt alsTraktionsalopezie.

Versuche deine Haare also nicht mehr ganz so stramm zusammenzubinden und verwende mal ein anderes Haarband (z.B. spiralförmige Gummihaarbänder). Wichtig ist, dass du deine Haarfollikel ein wenig entlastest, dann schmerzt auch deine Kopfhaut nicht weiter.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Viele Grüße

Katja vom head&shoulders Team

Es ist einfach nicht gut den Zopf zu stramm zu tragen. Ein zu strammer Zopf kann zu Haarausfall führen. Einfach mal ein lockereres Zopfgummi benutzen, oder Alternativen wie zum Beispiel Haarspangen benutzen.

Was möchtest Du wissen?