Wie kann ich meine Familie retten? ...

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja dann geht's dir genau wie mir. bin in der gleichen Situation. mein dad hatte sogar schon ein suizid Versuch.. Naja du kannst da wohl nicht sehr viel machen im Endeffekt muss ein abhängiger sich selbst helfen. du kannst ihn lediglich damit konfrontieren, habe ich auch schon versucht. ich habe ihn klipp und klar bewusst gemacht wie kaputt er unsere Familie damit macht. sag ihn ruhig alles was du denkst! hoffe er is nich so einer der handgreiflich gegenüber dir wird!? dann pass auf deine Wortwahl auf. wie bekannt rasten Alkoholiker sehr schnell aus. und sonst hilft noch ne Therapie. wenn's richtig krass wird kannst du ihn auch zwangseinweisen. aber ganz wichtig!! mach ihn klar das er nicht alleine ist und das du ihn gerne zur Seite stehst beim Entzug etc.

Hey, danke für eure tollen Antworten! Ich liebe meinen Vater, auch wenn er Alkoholiker ist, und ich kann eigentlich meistens noch gut mit ihm reden. Ich werde jetzt mit meiner Mutter planen, wie ich am besten Schritt für Schritt vorgehe. Lg MMush

Hey, das tut mir leid. Vielleicht würde es deinem Vater helfen wenn er mal zu einem Treffen der Anonymen Alkoholiker gehen würde. Das ist,eine Selbsthilfegruppe. So etwas in der Art gibt es auch für Angehörige von Betroffenen.,zu einem Entzug kann man niemand zwingen, das bringt auch nichts. Die Rückfall Rate ist sehr hoch. Es ist wichtig das du und deine Mutter zusammen halten. Man darf niemandem die Schuld an der Erkrankung geben da es mit verschiedenen Faktoren z.b. Veranlagung zusammen hängt. Alles Gute für euch.

Je eher du dich daran gewöhnst, daß du nichts ändern kannst, je besser gehts dir dann. Alkoholiker die nichts dagegen tun WOLLEN; denen kann man nicht helfen.Wenn deine Mutter nicht die Kraft hat wegzugehen, solltest du das aber irgendwann machen.Deine Mutter hat einen Weg gefunden damit fertig zu werden, du wirst ihn auch finden müssen. Ich kenne Kinder von Alkoholiker die lange unter dem Vater gelitten haben. Irgendwann muß man sich sagen, jetzt ist Schluß und wenn er sich zu Tode trinken will, dann soll er es machen. Ich hatte eine Tante die ist mit 75J. richtig aufgelebt, nachdem ihr Mann , der auch sein ganzes Leben getrunken hat, mit 80J. gestorben ist, Laß es nicht soweit kommen und geh wenigstens du früher aus dem Haus.

Da er sich nicht helfen lassen will kannst du ihm nicht helfen. Du könntest zusammen mit deiner Mutter eine Selbsthilfegruppe für Alkoholiker besuchen. Dort sind auch Angehörige von Alkoholikern gern gesehen. Sie werden euch dort mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Die einzige Möglichkeit die ich sehe wäre eine Trennung. Evtl. wird dein Vater ja dann wach.

Vater hasst micht heftiger Streit?

Das wird eine lange und sehr persönlicher abschnitt mienes lebens vorhin kam meine tante wegen bayram ( Zucker fest) und sie wollte das ich zu meinen onkels gehe mit ihr ich sagte nein ( weil ich alt genug eben) darauf hin sagte ich ihr das sie aufhören solle mich zu kritisieren nun meine Eltern sind seid meiner Geburt getrennt mein vater ist sehr erfolgreich beruflich hat mich aber nie gejuckt bin männlich meiner kleinen schwester 2auch nie ihr gejuckt, ich sagte ruf doch deinen bruder an immer kommt sie aber nie mein Vater um unsere Familie meiner mutter  und schwester zu nerven ich hab noch nie mit ihm telefoniert ( mein vater ist ihr bruder) sie tat es und er machte mir Vorwürfe wieso ich zurzeit beruflich nichts mache ich dachte er würde mich zu ihm rufen anstaat sagte er " ich schneid dir deine ei** ab" er hat mit mir geredet wie ein feind er ist oft mit rockerbanden unterwegs und ist dementsprechend nicht nett zu leuten er hat sich nie um mich gekümmert oder meiner schwester er sagte was mich sehr verletzt hatte " ich hab keine kinder diese 2 sind nicht meine Kinder die sollen sich fern von mir halten" ( wir sind sowieso nie zu ihm gegangen ) joa meine tante meinte ich schlag meine schwester was eine absolute lüge ist um mich schlecht darstellen zu lassen zuerst war meine Mutter die böse jetzt bin ich es ich raste halt etwas schnell aus aber hab noch nie meine Familie gehauen mein vater aber war so unverschämt zu mir dieser satz hat mich sehr verletzt er hat eine andere "freundin" was mir egal ist aber unser erstes telefon gespräch ist so mis gelaufen wir leben in der selben stadt wir haben aber nie kontakt halt weil er sich nie meldet und warum soll ich zu ihm wenn er sich nie um uns gekümmert hat nur seine schwester die hierhin kommt und nur uns negativ beeinflusst ich hab immer schon gerne was mit meinen vater machen wollen aber er ist einfach nur wie ein 25 jähriger typ vom Kopf her ich bin wütend und traurig die Familie meiner Mutter ist so lieb und freundlich ich hasse es ein Sohn von ihm
Zu sein was ich soll machen? Ich kann diesen mann nie mehr verziehen welcher vater redet so zu einen sohn ? Er kann froh sein das ich Hoffnung hatte obwohl er nie bei uns war jetzt ist er für mich weg ich hada er fast gestorben ist naja so einen vater hat keiner und warum hab ausgerechnet ich so einen vater? Was glaubt ihr wer hatte recht? Das er mit mir meckert nach 17 jahren? Sollte ich überhaupt jemals was mit dieser Familie machen von der väterlichen seite? Sorry für die Rechtschreibung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?