Wie kann ich erkennen, dass geschwollene Schleimhäute durch eine Allergie angeschwollen sind?

4 Antworten

Cetirizin nehmen. Wenns weggeht, dann war es eine Allergie.

sollte man schon behandeln, wenns z.b. gegen Milben ist. Asthma droht.

Ich mach mal copy paste meiner vorherigen Antwort, ist jja oft das gleiche...

„Vielleicht unerkannte  bettmilbenallergie? War bei mir so. Reizhusten und/oder Atemprobleme, , Übelkeit,Quaddeln. Viele haben auch Pickel, Ausschlag, Juckreiz, zue Nase , juckende Augen, etc...dadurch schlechten Schlaf. 

Unbehandelt droht Asthma (Etagenwechsel ).

Kannnst ja mal milbopax googeln. Hat mir geholfen. 

Bei mir war erst der 4. allergietest positiv. Also einfach mal für 10.- Euro ausprobieren. ...“

Da das Mittel sehr gut funktioniert würde ich vielleicht gleich die 500 ml nehmen. Die reicht dann satt für 2 Matratzen 1 Jahr. Bei medizinfuchs suchen. Da spart man bei vielen Arzneien 50% und mehr.

Mittel mit pyrethrum oder Permethrin würd ich nicht nehmen. Wirken nur kurzfristig und können Katzen töten...” 

 Zudem hatte ich Reizdarm. Blähungen, Durchfall, Verstopfung, Pickel und schlechtes immunsystem. Immer müde...

Da nehm ich Gelsectan. Also die Kombi milbopax und Gelsectan hat mein Leben komplett verbessert. Das war Zufall weil ich keinen Bock auf darmspiegeling hatte....hatte mir ein Apotheker empfohlen....

Hm, das kann man nicht erkennen. Lass am besten einen Allergietest bei einem guten HNO und Allergologen machen. Die haben dann auch gute Empfehlungen, was man gegen die Allergie machen kann. Unser Jüngster hatte eine Hausstauballergie (dagegen wurde uns Milbopax empfohlen, um die Milben, gegen deren Kot man da allergisch ist, los zu werden) und eine Tierhaarallergie. Katze ging dann nicht mehr, aber wir konnten uns einen Hund zulegen, der keine Unterwolle hat und damit keine Allergien auslöst. Einen Coton de Tulear. Unser Sohn hatte seit 18 Jahren jetzt kein Allergieproblem mehr

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Sie sind halt angeschwollen. Es hängt kein Schild mit der Aufschrift "Allergie" dran. Ob es sich bei einer Schwellung der Schleimhäute um eine Allergie handelt, kann nur ein Arzt feststellen.

Was für eine Allergie vermutest du denn?

Was möchtest Du wissen?