wie kann ich ganz schnell mit dem rauchen aufhören?

5 Antworten

irgendwo im Haus plazierst du eine Schachtel mit der gewissheit, jederzeit darauf zugreifen zu können. Dann setzt du dir ein Datum und dann heisst es durchhalten. Das was du sparst, steckst du in eine Sparbüchse

Langsam reduzieren, das klappt in den seltensten Fällen. Am besten geht die "harte" Tour, schnell entschließen und dann einfach nicht mehr rauchen. Aber so einfach sich das anhört, so schwierig ist es dennoch.

Ich habe jahrelang geraucht - ca 3 Päckchen pro Tag, DAZU noch Zigarren und Pfeife. Und von einer Minute zur anderen habe ich alles sein lassen. Es ist aber nicht so, daß nach den drei ersten Tagen alles leichter ist. Die Schwierigkeit liegt immer in den Momenten bei den Gelegenheiten, zu denen man sonst immer geraucht hat. Ich konnte spazierengehen, den ganzen Tag nicht rauchen. Aber wenn ich mich ins Auto setzte (da habe ich IMMER geraucht), dann ging die Hand automatisch zur Tasche, da fiel es mir auch noch nach 3 Monaten schwer, wohingegen ich in der Kneipe sehr gut verzichten konnte. Es verhält sich bei jedem etwas anders, das muß man selbst herausfinden. De schlechteste und in der Regel nicht erfolgreiche Weg ist der über langsames Reduzieren. Man macht sich zu oft selbst etwas vor.

Also ich habe das Buch "Endlich Nichtraucher" von Alan Carr gelesen und ich habe anschließend sofort aufgehört. Hat zwar nur zwei Jahre angehalten, aber immerhin. Dann habe ich vor über einem Jahr noch mal das Hörbuch gehört und seit dem rauche ich nicht mehr. Mann muss das aber auch wirklich wollen. Wenn das aus irgendeinem Zwang geschieht, nützt auch das Buch nichts. Das Buch kostet nur € 8,90 soviel ich weiß und das hast Du spätestens nach 2 Tagen wieder drin.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Mache es einfach Deinem Kind zuliebe. Meine Fast-Schwiegertochter ist in der 37. Woche und das Kind zu ist klein und zu leicht. Möchtest Du Deinem Kind so einen Start ins Leben geben? Und auch Light-Zigaretten schaden. Frage mal Deine Ärztin danach.

Nimm dir vor: Drei Tage nicht rauchen - das hört sich doch leicht an, oder? Danach ist der körperliche Entzug vorbei und der Rest ist ne reine Kopfsache. Rauchen beruhigt nicht...es ist eher beunruhigend, wenn du daran denkst, das dein Kind in dir verkümmert, weil es mit weniger Sauerstoff und vielen Giften im Stoffwechsel klarkommen muss!

Was möchtest Du wissen?