Wie kann ich Algenbildung im Regenwassertank vermeiden?

1 Antwort

Dunkle Folie macht aber Wärme, also für Durchlüftung sorgen. Für was nutzt du den Wassertank? Gießwasser? Evtl. ganz wenig Kupfer/Kupferdraht rein geben, Grünspan mögen die Algen nicht. Aber darauf achten, dass keine Eisenteile leidenn(Korrosionsreihe der Metalle). Wenn nur wenig Grünspan, dann schadet es den Pflanzen nicht. Ist aber giftig, der Grünspan.

Pinselalgen ... Nichts hilft?

Hallo alle zusammen,

ich schlage mich schon seit fast 1 Jahr mit Pinselalgen herum ,aber nichts hilft.

Ich habe schon alles mögliche versucht z.B. Strömung geändert, mehr / weniger gedüngt , Licht erhöht / reduziert ,nur das neueinrichten hat bedingt geholfen (Algen waren auf meiner Wurzel kurz weiß ,dann weg und dann nach ca. 1 - 1 1/2 Wochen wieder zurück .

Wasserwerte habe ich irgendwo aufgeschrieben ,kann ich aber noch genau nachreichen .

Soviel ist noch bekannt :

Ph : 6,5

KH : 6-7

No3 : 15mg/l (zurzeit auf 20mg/l gedüngt)

No2 : nicht nachweisbar

Fe : 0,05 ( nicht mehr zugedüngt )

Kalium : 15mg/l

Phosphat : nicht nachweisbar ( Wird aber seid 1 Woche zugedüngt .Danach wurde noch nicht gemessen ,daher ist er vermutlich gestiegen )

Mg : nicht gemessen

Im Filter :

2 grobe Schäume + 1 etwas feinerer (beide Sorten ca. 10x10 cm)

Seid gerade eben 750ml Siporax

Zu meinem Becken :

Wasserwerte stehen oben

Liter : 180

Temp. : 24 - 25 Grad

Beleuchtungsdauer : 10,5 h + inkl. 1h Sonnen auf/untergang (LED - Simuliert )

Lichtstärke : 7400 Lumen

Besatz : ca. 50 Zwerggarnelen,10 Keilfleckbarben ,6 Bitterlingsbärblinge ,1 Antenenwels + 5 Junge (3-4cm),8 Neonsalmler

Planzen :

90% vom Boden ist bepflanzt

Migranthenum monte carlo

Rotala bonsai

Pogostemon erectus

Hygrophila pinatifida / polysperma

Staurogene repens

Alternenthera reinecki 'mini'

Tausendblatt

Rotala rotundifolia

Anubias

Bucephelandra

Rotala walichi

Pogostemon helferi

Falls ihr noch irgendwelche Werte braucht ,dann sagt bescheid

...zur Frage

Nichts hilft gegen Pinselalgen?

allo alle zusammen,

ich schlage mich schon seit fast 1 Jahr mit Pinselalgen herum ,aber nichts hilft.

Ich habe schon alles mögliche versucht z.B. Strömung geändert, mehr / weniger gedüngt , Licht erhöht / reduziert ,nur das neueinrichten hat bedingt geholfen (Algen waren auf meiner Wurzel kurz weiß ,dann weg und dann nach ca. 1 - 1 1/2 Wochen wieder zurück .

Wasserwerte habe ich irgendwo aufgeschrieben ,kann ich aber noch genau nachreichen .

Soviel ist noch bekannt :

Ph : 6,5

KH : 6-7

No3 : 15mg/l (zurzeit auf 20mg/l gedüngt)

No2 : nicht nachweisbar

Fe : 0,05 ( nicht mehr zugedüngt )

Kalium : 15mg/l

Phosphat : nicht nachweisbar ( Wird aber seid 1 Woche zugedüngt .Danach wurde noch nicht gemessen ,daher ist er vermutlich gestiegen )

Mg : nicht gemessen

Im Filter :

2 grobe Schäume + 1 etwas feinerer (beide Sorten ca. 10x10 cm)

Seid gerade eben 750ml Siporax

Zu meinem Becken :

Wasserwerte stehen oben

Liter : 180

Temp. : 24 - 25 Grad

Beleuchtungsdauer : 10,5 h + inkl. 1h Sonnen auf/untergang (LED - Simuliert )

Lichtstärke : 7400 Lumen

Besatz : ca. 50 Zwerggarnelen,10 Keilfleckbarben ,6 Bitterlingsbärblinge ,1 Antenenwels + 5 Junge (3-4cm),8 Neonsalmler

Planzen :

90% vom Boden ist bepflanzt

Migranthenum monte carlo

Rotala bonsai

Pogostemon erectus

Hygrophila pinatifida / polysperma

Staurogene repens

Alternenthera reinecki 'mini'

Tausendblatt

Rotala rotundifolia

Anubias

Bucephelandra

Rotala walichi

Pogostemon helferi

Falls ihr noch irgendwelche Werte braucht ,dann sagt bescheid

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?