Wie kann ich Acrylfarbe von meinen Schuhen entfernen?

Bild 1 - (Schuhe, Acrylfarbe, flecken-entfernen) Bild 2 - (Schuhe, Acrylfarbe, flecken-entfernen) Bild 3 - (Schuhe, Acrylfarbe, flecken-entfernen)

4 Antworten

Gewaschen hast du schon dann versuch mal so nen Fleckenteufel von Beckmann. Wenn das auch nichts bringt Gallseife und ne Handbürste.

Du könntest sie eventuell zu einer reinigung bringen :) keine ahnung ob die auch schuhe sauber machen aber vielleicht wissen sie ja was zu tun ist:)

Mit Aceton

Nitroverdünung?

Sind Ärzte wirklich solche Idioten?! Ohne Untersuchung weggeschickt!

So, ich bin es mal wieder und ich muss mich LEIDER schon wieder aufregen! Ich habe seit 3 Wochen rote Flecken an meinem linken Bein und bin, als der erste Fleck+Schwellung kam, direkt zu meinem Hausarzt gefahren. Da war leider nur seine Vertretung da die wie mir scheint - Entschuldigung - nur Scheiße im Kopf hat! Der Fleck war heiß, rot und geschwollen und es tat beim gehen sehr weh. Ich habe sie informiert dass meine Mutter an Thrombosen und oft an Venenentzündungen leidet - So sehr dass sie einige Zeit sogar zu Hause selbst spritzen musste! - und ich vermute nun dass mir das vielleicht vererbt wurde. Sie sieht es sich an, drückt darauf herum was ganz schön weh tat, dass ich ihr auch sagte und fühlte auch das der Fleck heiß war! Ihre Antwort: Keine Ahnung was das ist.

Keine Ahnung? Ach, die Ärztin hat keine Ahnung! Wozu geh ich wohl zum Arzt, HALLO?! Egal, nach 3 Tagen ging ich wieder hin als zum Glück mein echter Hausarzt da war der meine Mutter schon untersuchte als sie so alt war wie ich und daher natürlich alles weiß. Er sagte sofort das dass ganz sicher eine leichte Venenentzündung sein wird und verschrieb mir Medikamente. Jetzt, fast 2 Wochen später wurde es allerdings immer schlimmer! Aus dem kleinen roten Fleck sind 4 geworden! 2 sehr große, sehr rote und 2 kleinere bis zum Fußgelenk, mein halbes Schienbein ist rot! Ging ich wieder zum Hausarzt, schon wieder nur die Vertretung da die mir eine Überweisung zum HAUTARZT schreibt!

Das ist mir dann zu viel geworden und ich bin vorhin ins Krankenhaus gegangen weil ich dachte dass ich wenigstens dort auf ordentliche Behandlung hoffen kann. Auf zur Anmeldung und ich erkläre der Dame dort - die wohl was an den Ohren hatte - musste schreien - was los ist. Erkläre ihr dass mein Bein voller roter Flecken ist die weh tun und es von Tag zu Tag schlimmer wird und trotz Medikamente vom Hausarzt nicht weniger geworden ist! Plötzlich drückt sie mir einen gelben Zettel in die Hand und sagt:"Wir sind eine Terminambulanz, ohne Termin kann ich Sie nicht aufnehmen. Der nächste Termin ist im April!" Terminabmulanz? Darf man diese 2 Worte überhaupt miteinander verbinden? Soll ich beim nächsten mal anrufen und mir einen Termin holen wenn ich grad nen Herzinfarkt habe?

Mir ist klar dass ich nicht sofort sterben werde aber ist es zu viel verlangt dass sich ein Arzt der sich auskennt sich mal mein Bein ansieht ob da alles okay ist? Bis April ist wahrscheinlich mein komplettes Bein vom Oberschenkel bis zum Fußgelenk rot und geschwollen! Darf doch nicht wahr sein. Als ich vor einem Jahr Schwindelanfälle hatte wurde ich sofort genommen und untersucht ohne auch nur eine Minute warten zu müssen. Aber bei seltsamen schmerzenden Flecken am Bein bei dem nicht mal die Medikamente geholfen haben und die von Tag zu Tag schlimmer werden muss ich jetzt erstmal fast 3 Monate warten...

Was wenn es doch nicht bloß eine Venenentzündung ist? Man weiß ja nie! Dafür lässt man sich immerhin untersuchen, wenn man mal so weit kommt.

...zur Frage

1 Tag nach Sturz mit Fahrrad jetzt starke Nacken-/Schulterschmerzen und Kribbeln im linken Arm?

Jo hey. Gestern auf fremdem Fahrrad gefahren, keine Ahnung wie schnell und keine Ahnubg warum ich hingefallen bin (erinner ich mich nicht wirklich dran). Mir kam es auch nicht schlimm vor, zumal ich direkt danach gelacht hab und keine Schmerzen hatte. Hatte kleinere offene Wunden an der Hand und eine an der Schulter aber es tat nicht weh. Heut morgen dann aufgewacht, fast am ganzen Körper Schmerzen und dadurch erstmal gemerkt wieviele blaue Flecken ich überall hab... :| Alles nicht weiter schlimm, an den Händen die Verletzungen sind etwas nervig aber es geht schon. An meiner linken Hand ist eine Wunde etwas angeschwollen und blau, kann aber auch einfach nur ein blauer Fleck unter der Wunde sein. Der gesamte linke Arm hat heute eigentlich durchgehend gekribbelt (hat aber immer mehr nachgelassen im Laufe des Tages). Und jetzt seit 2 Stunden habe ich echt ziemlich starke Schmerzen im gesamten Schulterbereich (liegt aber nicht an der Wunde dort) und im Nacken. Liegen ist schon nicht wirklich angenehmen, mal sehen ob ich heut Nacht schlafen kann..

Hab mal gegoogelt, könnte das ein leichtes Schleudertrauma sein? Falls ja, ich hab von so Schmerzensgeldgelaber gelesen. Das Ding ist, der allgemeine Grund fürs Hinfallen ist eindeutig meine eigene Schuld, da ich die Wahrheit allerdings nicht erzählen wollte, hab ich meinen Eltern erzählt dass ich wegen einer fremden Person bremsen musste, welche wiederum vor mir gebremst hat und dass der Boden Schotter/Kies war und ich deshalb weggerutscht bin. Hab gesagt die Person hätte mir geholfen und sich entschuldigt und ist dann weggefahren weil mir ja auch nichts weiter wehtat usw. Stimmt natürlich alles nicht und ich hab eig wenig Bock wegen der Schmerzensgeldsache am Ende noch meine Eltern auf die Idee zu bringen ne Anzeige gegen unbekannt zu stellen oder zu dem Ort zu fahren und Menschen zu befragen (ich traue denen beides zu)....

Ähm ja kann jemand vllt sagen was ich haben könnte und ob das mit dem Schmerzensgeldzeug zwingend notwendig ist? Ich mein selbst wenn ich dem Arzt zu dem ich vielleicht morgen gehe, die selbe gelogene Story erzähle, dann wär das doch 1. Glaubwürdig und 2. Kann man eh nicht zurückverfolgen wer dafür "schuld" gewesen sein könnte oder?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?