Wie kann Harnstoffnitrat Salpetersäure entfärben?

3 Antworten

Warum ist die gelb? Weil sie NO2 enthält.

Das ist ein Oxidationsmittel, mit Reduktionsmitteln kann man es "vernichten" und damit die Säure entfärben.

Ammoniak ist zwar nicht als generelles Reduktionsmittel bekannt, reagiert aber mit Nitraten leicht zu elementarem Stickstoff. Beim festen Ammoniumnitrat erfolgt diese Reaktion explosionsartig, in Lösung und bei geringer Konzentration besteht diese Gefahr nicht.

Ammoniak und Säure zusammenzugeben würde große Vorsicht (wegen der Neutralisationswärme spritzt das heftig) erfordern. Harnstoff ist ein guter Ersatz für Ammoniak, wird auch beim Diesel-Abgaskatalysator verwendet.

Die Reaktion beim Katalysator ist hier beschrieben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Selektive_nichtkatalytische_Reduktion

Und warum neutralisiert der Ammoniak dann nicht die Säure sondern die Stickoxide?
Und wie genau reagiert er mit den Stickoxiden?

@Z3CPLUS

Natürlich reagiert der Ammoniak in einer Neutralisierungsreaktion erstmal zu Ammonium-ionen. Und die reagieren dann mit den Stickoxiden.

Ist eine Redox-reaktion, Details ähnlich wie beim Diesel-Kat.

Es müsste die gleiche Reaktion wie im Katalysator des Diesels sein.

Wenn die Salpetersäure zu NO2 (oder sonstige NOx) reagiert entsteht auch Wasser. Harnstoff kann mit dem Wasser zu NH3 und CO2 hydrolysieren. Das NH3 reagiert dann wiederum mit den NOx zu N2.

Salpetersäure ist farblos... zumindest bei 58-60%

> zumindest bei 58-60%

und was steht in der Frage? Hochkonzentrierte Salpetersäure

Was möchtest Du wissen?