wie kann ein kind schnell abnehmen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo yyzyyz,

es reicht eigentlich schon, wenn man ein paar Dinge verändert.

1) Mehr Bewegung als bisher (nicht so viel vorm Fernseher hocken, evtl. im Sportverein anmelden, schwimmen gehen usw.). Unternehmungen an der frischen Luft mit der Familie, austoben lassen (Ball mitnehmen).

2) Wasser oder ungesüßten Tee als Durststiller, keine Cola oder andere süßen Säfte - alles unnötige Kalorien.

3) Drei gesunde, gemeinsame Mahlzeiten (auf ein gutes, sättigendes Frühstück achten), mittrags viel Gemüse und Salat anbieten, zwischen den Mahlzeiten Obst.

4) Weitestgehend auf Naschereien verzichten, keine zugänglichen Süßigkeiten im Haus haben. Süßigkeit auch nie als Belohnung einsetzen. An einem Tag in der Woche mal was Süßes erlauben, ansonsten durch Obst ersetzen.

5) Das alles selber auch vorleben, auch das prägt ;)

Das sollte erst einmal ausreichen, sind sicher genug Veränderungen. Das Kind ist noch im Wachstum, daher versuchen, mindestens das Gewicht zu halten. Eine Diät ist in diesem Alter nicht sinnvoll.

Am besten beim Kinderarzt einen Check machen, der könnte auch eine Ernähungsberatung verordnen (wenn er eine Notwendigkeit sieht).

LG :)

Danke fürs Sternchen :)

@Steinbock123

danke für die antwort habs probiert manche gingen nicht aber er wiegt jetzt 38 kilo

@yyzyyz

Habe deine Rückmeldung gerade erst entdeckt.

Auch wenn nicht alles funktioniert hat, dann ist das doch schon ein gutes Ergebnis. Weiter so :)

Schnell geht nicht....Nur mit iner gesunden und ausgewogene Ernährung gepaart mit Sport wird dein Kind lanffristig abnehemen bzw. nicht dicker weden.Nicht nur zu viel essen, auch „falsches“ Essen macht dick. Während Fette und Süßes nur in sehr kleinen Mengen gegessen werden sollten, sind Vollkornbrot, Obst und Gemüse gut für dein Kind.Fruchtsaftgetränke ,Cola, Limonaden, Alcopops, Milch, Trinkjogurts, gesüßte Frühstücksflocken, Kuchen, Gebäck, süße Teilchen, Pommes, Chips, fette Snacks sollte dein Kind nur selten oder gar nicht zu sich nehmen .Grundsätzlich gilt: Energieaufnahme (Essen) und Energieverbrauch (Bewegung) müssen sich die Waage halten. Wer viel isst, muss sich besonders viel bewegen. Bewegungsmangel hingegen führt zu Übergewicht.

Unbedingt einen Arzt aufsuchen! Einfach ein Kind auf Diät zu setzen ist gar keine gute Idee, es ist im Wachstum, da sollte man nicht das Risiko eingehen dass man ihm ausgerechnet die Nährstoffe vorenthält, die der Körper gerade braucht. Also: Arzt aufsuchen, einen Diätplan aufstellen, gesünder kochen, vernünftiger ernähren, und anstatt am Wochenende vor der Glotze zu hängen könnte man auch gemeinsam raus gehen und sich bewegen - durch einen Zoo latschen, gemeinsam schwimmen gehen, Waldspaziergänge machen, sowas eben.

Da hast du vermutlich seit seiner Geburt einiges falsch gemacht... .

Schnell abnehmen ist nicht. Das ist total ungesund, schon überhaupt für ein Kind. Wer schnell abnimmt, hat das Gewicht noch schneller wieder drauf, und meistens noch ein paar kg mehr.

Was du und dein Mann jetzt machen müßt: Ihr müßt ALLE eure Ernährung umstellen. Es geht nicht, dass das Kind andere Sachen essen muß, als ihr. Achte beim Kochen bewußt darauf, wenig Fett zu verwenden. Koche dem Kind Dinge, die satt machen, aber nicht fetthaltig sind, wie Kartoffeln, Nudeln, Reis. Es gibt von Kompass gute Kalorientabellen mit Fettangabe. Sowas solltest du dir holen, damit du überhaupt mal weißt, wieviel Fett die Sachen enthalten. Auch auf Zucker solltest du achten. So wenig, wie möglich.

Vermutlich isst dein Kind am liebsten Pizza und Pommes, Chips und Schokolade. Aber da kann das Kind nichts dafür, das habt ihr so erzogen. Deshalb müßt ihr Eltern mit am selben Strang ziehen, und anfangen euch DAUERHAFT gesund zu ernähren. Nur dann wird das etwas mit einem guten Gewicht beim Kind (vielleicht auch bei euch ;o) ...).

Ich würde dir empfehlen, mal einen Kurs für Kinderernährung bei der Krankenkasse zu besuchen. Das ist meist kostenlos, oder kostet nur wenige Euro.

Und langsam abnehmen ist viel gesünder, und hält.

Viel Erfolg!

Arzt und dann eine Kur. Und selbst mal an der Ernährung arbeiten/überdenken.

Was möchtest Du wissen?