Wie ist das mit einen implantierten Event Recorder?

3 Antworten

Ich habe seit ca. drei Wochen einen Event Recorder implantiert (wg. unklarer Synkopen). Die ersten 1,5 Wochen waren unangenehm, aber nicht wirklich schmerzhaft. Ehrlich gesagt bin ich auch ein wenig empfindlich, daher muss dass nicht bei jedem so sein. Man sieht das Gerät leicht von aussen und kann es einfach ertasten. Die Narbe ist ca. 3-4cm gross. Viele Grüsse, C.

hallo zusammen habe seit dem 21.11.12 einen event recorder, habe schon gelesen das viele keine probleme bei der op hatten....da hatte ich pech mit einer angehenden ärztin die in ihrem praktischen jahr war......das gedrücke auf meine knochen sie dann wieder der arzt..sie dann wieder der arzt...das tat sau weh weil ich noch keine spritze bekommen habe . und leider muss ich sagen hat sie den recorder genau ins dekoltee geschoben...ich sagte noch mehr nach links. halt so wie auf den bildern..das nähen habe ich auch gemerkt und dann haben sie nachgespritzt. das ich so ein ding habe stört mich ünerhaupt nicht da ich schon seit einem jahr beschwerden habe und keine ursache gefunden wurde, habe somit das gefühl das mir endlich geholfen wird. da es mir dauerns schlecht geht habe ich ( so vermute ich ) auch schon psychische probleme. lege große hoffnung auf das teil damit ich auch irgendwann wieder normal leben kann.

liebe grüße haeseken

So ein M............hatte diese Nacht eine Attacke und war seit 2:30 Uhr auf hab dann auch aufgenommen....war dann doch so schlimm das ich ins kh wollte, war dann auch da bis um 7:30 Uhr und bekam dann einen Termin um 11 Uhr beim Arzt zum Auslesen......................leider hat der Recorder das nicht gemacht.......hab ihn zu schnell weggenommen.....war kein Haken drin...sch...... Muss jetzt auf das nächste mal warten.... Dann können wir ja zusammen warten und uns Austauschen, wie geht ihr denn da so mit der Angst um ? Nimmt da einer was ? Liebe grüße Haeseken

Was möchtest Du wissen?